Virus Culinarius

Virus Culinarius (http://virusculinarius.de/forum/index.php)
-   Beilagen (http://virusculinarius.de/forum/forumdisplay.php?f=76)
-   -   Kartoffelpüree aus überwiegend festkochenden Kartoffeln (http://virusculinarius.de/forum/showthread.php?t=3798)

Susanne 16.11.2008 15:59

Kartoffelpüree aus überwiegend festkochenden Kartoffeln
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Kartoffelpürree aus überwiegend festkochenden Kartoffeln

Zutaten:


1000 g Kartoffeln, geschält in nussgroßen Stücken
180 g Wasser
200 g Sahne
1-2 TL Salz
Muskat

Zubereitung:
  • Alle Zutaten in den Mixtopf geben, 25-30 Minuten/100°/Stufe 1/Linkslauf
  • 10-15 Sek./Stufe 4/Linkslauf, am besten immer 5 Sekundenweise laufen lassen und in den Topf schauen, wie die Konsistenz ist!
Variante:

Statt Wasser und Sahne 380ml Milch verwenden.


Vielen Dank an Ravenna für die Bilder!

clemmi 16.11.2008 18:05

Hallöchen........:xpeace:....
Dankööööööööö für's Einstellen des Rezeptes. Dann kann ich den nächsten Versuch starten, um endlich meine festkochenden Kartoffeln püriert zu bekommen...:D
Aber ich hab schon gemerkt, dass ich sie wohl nicht klein genug geschnitten hatte.:xblitz: Darum waren sie wohl nicht so weich und ich hatte nach dem Mixen noch kleine, härtere Knübbelchen.

Fundus 16.11.2008 19:19

So, hier die Fotos:

1. alle Zutaten in den Topf
ich nehme:
500 g Kartoffeln
90 g Milch
15 g Butter
140 g Wasser
eine Prise Muskat
1/2 TL Salz

2. so sehen die Zutaten bei mir nach
22 Minuten/ Stufe 1/ 100 Grad
aus! LEGGA!

Susanne 16.11.2008 19:21

Boah Ravenna!

Ich kriege ja Glupschaugen! Bist du aber schnell!!!!!

Werde mich direkt ans Verschieben machen:D!

Fundus 16.11.2008 19:22

Aber wie gesagt,

meine Einstellungen sind andere als Deine! :xpfeif:

Susanne 16.11.2008 19:24

Witzig mit den Einstellungen.

Aber vielleicht liegt das doch an den unterschiedlichen Kartoffeln! Welche Menge hattest du?

Fundus 16.11.2008 19:26

Heute hatte ich ca. 380 g. Mache es aber mit jeder Menge so, vorallem aber NICHT im Linkslauf.

Susanne 16.11.2008 19:28

Okay überzeugt, morgen gibt es hier Kartoffelpü!:)

Und du nimmst keinen Linkslauf? Und die Zeit reicht? Und es wird kein Kleister?

Dann ist es ja noch einfacher!

Fundus 16.11.2008 19:31

Du siehst es ja, kein Kleister. Ich nehme übrigens Milch... wegen der Kalorien... :xpfeif:

So nach 20 Minuten gucke ich rein. Eben waren die Kartöffelchen nach der Zeit noch ganz und dann, Sekunden später, rührte sich ein geschmeidiges Pü ganz von selbst, wie von Zauberhand! ;)

Es ist die langsame Drehung, meiner Ansicht nach. Wenn man es höher stellt, schlägt sich halt der Kleister. Vielleicht hat das was mit der Aufspaltung der Stärke durch das dolle Rühren zu tun???? :xblitz::xconfus3:

Susanne 16.11.2008 19:34

Wenn ich an die Babybrei Zeit zurück denke....

da habe ich mal den Versuch gemacht Kartoffeln mit dem Zauberstab zu pürrieren. Ein Desaster. Nur mit ausreichend Möhrchen und Flüssikeit dabei ist es was geworden. Ich denke auch es liegt an der Drehzahl und dass zu viel Stärke "rausgeschlagen" wird.

Floh 16.11.2008 20:45

Super, dass werde ich beim nächsten Kapü ausprobieren, bei uns gibt nämlich es fast ausschließlich fest- und vorwiegend festkochende Kartoffeln.

Bisher habe ich immer die Methode mit dem Schmetterling genutzt.

Apfelbaum 17.11.2008 18:10

Zitat:

Zitat von Ravenna (Beitrag 32367)
So, hier die Fotos:

1. alle Zutaten in den Topf

2. so sehen die Zutaten bei mir nach
22 Minuten/ Stufe 1/ 100 Grad
aus! LEGGA!


Also jetzt noch mal zur Wiederholung für alle, die manchmal etwas länger brauchen :xpfeif:

1. alle Zutaten = vorwiegend festkochende Kartoffeln in veränderlicher Menge + Milch (wieviel im Verhältnis?) + Salz + Muskat
2. 22 Min (oder ein bißchen mehr oder weniger) / Stufe 1 (wichtig!) / 100 Grad /kein Linkslauf (auch wichtig)

Stimmt es so? :xconfus3:

Wenn ich jetzt noch die Milchmenge wüsste, würde es mein neues Rezept werden können ;)
Mein jetziges klebt am Küchenschrank, damit ich es nicht immer raussuchen muss, aber es hat den Nachteil, dass es immer 4 - 5 Portionen ergibt :mad:

Susanne 17.11.2008 18:13

Huhu Apfelbaum,

oben sind meine Mengenverhältnisse und die Zeiten dazu. So klappt es bei mir.

Eigentlich sollte es heute bei uns das Pü zum Mittag geben, aber meine Familie hat interveniert und es gab Apfelreis. Wir waren auch zu 5. und es wäre knapp geworden. Ich wollte es mit meinen Zutaten und Ravennas Zeiten und im Vorwärtslauf machen.

Vielleicht schaffe ich es morgen!

Fundus 17.11.2008 19:32

@Apfelbaum:

Meine Mengenverhältnisse rechne ich anhand dem Rezept im roten Buch aus. Das müsstest Du doch haben oder?

Apfelbaum 18.11.2008 01:11

Hallo Ihr beiden,
ich meinte Ravennas Mengenangaben.
Aber da ich das Buch habe, werde ich mal dort nachschauen. Ein Rezept für eine kleinere Menge fände ich nämlich super.

Heidezwerg 18.11.2008 07:34

Zitat:

Zitat von Apfelbaum (Beitrag 32570)
Mein jetziges klebt am Küchenschrank, damit ich es nicht immer raussuchen muss, aber es hat den Nachteil, dass es immer 4 - 5 Portionen ergibt :mad:

Guten Morgen, lieber Apfelbaum

das hat man nun davon, wenn man im Forum stöbert und die Augen noch nicht offen hat - gäääääääähn -

ich dachte: wieso klebt sie jetzt ihr Kartoffelpü an den Kühlschrank :xconfus3:

Aua. Ich glaub, ich mach die Augen wieder zu :)

Apfelbaum 18.11.2008 10:47

:xrollon::xrollon:
Hoffentlich hast du gut weitergeschlafen.:xwake:
Mein Morgen war nicht so dolle. Mein Auto ist schon wieder nicht angesprungen - ich hatte schon so eine Ahnung, weil ich am Freitag das letze Mal mit gefahren war - und ich bin dann zur S-Bahn gespurtet. Ich hasse S-Bahn fahren. :mad:

Aber zum Thema Kapü: Ich liebe es und mein Mann ist meist nicht so begeistert. Er isst sowieso am liebsten immer nur Fleisch und Salat und beweist damit übrigens ausgezeichnet, dass man davon nicht schlank wird. :xpfeif:
Ich dagegen bevorzuge die "dickmachenden" Beilagen, für mich alleine brauche ich dann aber nicht so Riesenportionen. Und auf die Idee, die vorgeschriebenen Menge einfach zu halbieren oder zu dritteln kam ich bisher einfach noch gar nicht :xred2:

Kaltmamsell 18.11.2008 12:16

Zitat:

Zitat von Apfelbaum (Beitrag 32619)
Hallo Ihr beiden,
ich meinte Ravennas Mengenangaben.
Aber da ich das Buch habe, werde ich mal dort nachschauen. Ein Rezept für eine kleinere Menge fände ich nämlich super.


LINKSLAUF ODER NICHTLINKSLAUF, das ist hier wohl die Frage...


Ja wat denn nu Mädels? :xconfus3:

Ich muss das auch heute mal testen :D, mal links mal nicht links...ich hab genug Kartoffeln :xpfeif:

Ich kannte bislang auch nur die Schlettermingversion...

Danke für die Tipps

Kaltmamsell 19.11.2008 08:05

Hallo Susanne,
ich habe es getan und das Kartoffelpü nach deinem Rezept nachgekocht, im Linkslauf und muss sagen: Super!

Danke für das Rezept!

Susanne 19.11.2008 14:47

Liebe Ute,

was bin ich froh, dass es nicht nur bei mir klappt:)! Es freut mich, dass es dir so gut geschmeckt hat:)!

Heidezwerg 26.11.2008 16:15

Hallo ihr Kartoffelexperten,

ich hab's heute auch ausprobiert mit

500 g festkochenden Kartoffeln und
380 g Milch

das ist die Hälfte Kartoffeln aus Salsas Rezeptangabe mit der gleichen Flüssigkeitsmenge.

Nach 18 Minuten hatte ich schon Brei. Allerdings ist mir die Milch im Topf gnadenlos übergekocht und hat sich auch nicht durch etwas Öl beruhigen lassen. Also habe ich abgeschöpft und nach Bedarf die Milch wieder dazugegeben.

Mein Pü war noch leicht stückig, eben so wie gestampftes. Lecker allemal.

Ich habe so gar keine Vorstellung davon, was ihr mit Kleister meint. Wie sieht das Pü dann aus? Bei mir hing es am Löffel fest, aber das tut gestampftes ja auch.

Lanky 26.11.2008 16:23

Hallo Heidezwerg,

kleistriges KaPü glänzt wie Tapetentkleister, hat die Konsistenz von Tapenkleister und klebt mindestens genauso gut :xpfeif:
Schmecken tut's nicht wie Tapetenkleister, schon eher wie KaPü, aber es sieht einfach "komisch" aus - nicht wie KaPü eben sein sollte. Die häufigsten Ursachen sind, dass es zu lange oder zu schnell - also totgerührt - wurde (was ja auch beim Kuchen dazu führen kann, dass er spintig wird). Dadurch passiert wohl irgendwas mit der Stärke... :xconfus3:

Susanne 26.11.2008 17:19

Hi Lanky,

gut beschrieben:D. Aber schmecken tut es nicht. Ob es allerdings wie Kleister schmeckt weiß ich nicht, den habe ich noch nie probiert:xpfeif:.

Lanky 26.11.2008 21:25

Zitat:

Zitat von Salsa Picante (Beitrag 34530)
Hi Lanky,

gut beschrieben:D. Aber schmecken tut es nicht. Ob es allerdings wie Kleister schmeckt weiß ich nicht, den habe ich noch nie probiert:xpfeif:.

... ich auch nicht :D - aber der Kleister riecht schon so komisch, den will ich gar nicht probieren.

Pluto 27.11.2008 20:13

Hallo Susanne und auch ein herzliches Hallo an alle anderen Viren!

heute habe ich das Kartoffelpüree nach Susanne´s Rezept gekocht. Habe aber statt Wasser und Sahne 380 g Milch genommen. Das Püree war soooo lecker. Da kann das Rezept aus dem roten Buch nicht mithalten.

Herzlichen Dank für dieses leckere Rezept.

Susanne 27.11.2008 20:21

Hallo Pluto,

das freut mich:)! Danke für Dein Lob! Da Du es erfolgreich mit Milch gemacht hast, werde ich das oben im Rezept mal ergänzen. Ich wußte nämlich nicht, dass das auch klappt!

clemmi 03.12.2008 17:09

Zitat:

Zitat von Heidezwerg (Beitrag 34520)
Allerdings ist mir die Milch im Topf gnadenlos übergekocht und hat sich auch nicht durch etwas Öl beruhigen lassen.

Wääääääääääh- das gleiche ist mir grade auch passiert.:mad:.........habe nun auf 90 Grad runtergestellt und harre der Dinge aus, die da noch so passieren.......:o

Fundus 03.12.2008 17:21

..:xrollon:
Ich sitze hier und amüsiere mich... die verschiedensten Erfahrungsberichte zu lesen. Wir sollten einen Tag des "Püree's" machen und uns treffen um alle Zubereitungsarten mal durchzukochen..:xpfeif:

clemmi 03.12.2008 19:58

Zitat:

Zitat von Küchenschabe (Beitrag 35454)
..:xrollon:
Ich sitze hier und amüsiere mich... die verschiedensten Erfahrungsberichte zu lesen. Wir sollten einen Tag des "Püree's" machen und uns treffen um alle Zubereitungsarten mal durchzukochen..:xpfeif:

.....ich gröööööhle dann eine Runde mit.....:D.
Nachdem ich die Temperatur um 10 Grad gemindert hatte, ging die Sache doch noch gut aus......hab die Garzeit etwas verlängert und zum Schluss unter Beobachtung dann noch 3 Minuten auf 100 Grad hochgeschaltet.
Das Pürree war 1 A........:xyummy:

Fundus 03.12.2008 21:56

Hallo clemmi,

schön, daß es bei Dir geklappt hat!!:)

Floh 08.01.2009 23:02

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Gestern habe ich Ravennas Methode ausprobiert und es hat sehr gut geklappt. Allerdings waren meine Kartoffeln wohl trockener, denn ich habe bei 830 gr Kartoffeln 400 ml Milch benötigt. Beim Essen habe ich gemerkt, dass es noch 50-100 ml mehr Milch besser gewesen wären.

Dazu gab es Spinat und da mir die Farben so gut gefallen haben, habe ich ein Foto davon gemacht.

Fundus 09.01.2009 08:15

Hey Floh, das sieht toll aus!!! :)

Susanne 09.01.2009 15:27

Toll Floh!

Ist ja schon ein Ding, so eine grelle Farbe:)! Ich muss auch mal blaue Kartoffeln suchen...

Lanky 09.01.2009 17:05

Floh,

das sieht ja mal spitze aus, und dann noch dieser Farbkontrast. Vielleicht isst mein Sohn das in der Farbkombination noch lieber als das bekannte bleiche Püree?

Fundus 22.01.2009 14:21

Hallo zusammen, ich brauche mal Eure Hilfe. Eine Freundin hat den TM21, damit kenne ich mich nicht aus.:xconfus3:Sie möchte gern das Pü machen.

Kann mir jemand die "Alternativeinstellungen" für den 21er nennen? Danke!!!

Fundus 22.01.2009 16:13

Danke Coffein, ich habe es weiterleitet! :)

boqueria 22.01.2009 16:26

Hi Coffein,

ich habe das Rezept kopiert und unter "Rezepte ohne Bilder" eingestellt. Wäre schade, wenn es hier untergeht.

Liebe Grüße

Coffein 22.01.2009 18:24

Einverstanden ;) Danke Kochsmilies1

Krabbe 20.02.2009 19:46

Hallo allerseits,

ich habe dieses Kartoffelpüree heute zubereitet, allerdings ohne Linkslauf und muss sagen, es war erstklassig.

So ist der mir bis heute leidige Kartoffelbrei auch wieder ein Hochgenuss. Kochsmilies1

Danke für das Rezept :)

Susanne 20.02.2009 20:07

Oh wie schön Krabbe:)!

Das freut mich:)!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:42 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) by Virus Culinarius. Alle Rezepte unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen zum privaten Gebrauch kopiert, jedoch in keiner Form an anderer Stelle veröffentlicht werden.