Virus Culinarius  

Zurück   Virus Culinarius > Rund um den Zaubertopf > Hauptgerichte > Babykost

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.2011, 12:07   #1
viruline
 
Registriert seit: 16.11.2010
Ort: zwischen Hamburg und Hannover
Standard Babybrei

Hallo, liebe viren!

Ich habe eine Mama mit Baby zu Besuch, und das Baby, 7 Monate alt, stillt sich grade vehement selbst ab. Auf meinem Herd brennt der Mama alles an.

Wie bereitet Ihr Babynahrung im Thermomix? Zum Beispiel Möhrenbrei: Wie viel/wenig auf einmal? Alles gleich unten drin oder erst mal im Aufsatz dämpfen? Welche Einstellung/ Temperatur?

Fragende Grüße, viruline
viruline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 12:42   #2
boqueria
 
Benutzerbild von boqueria
 
Registriert seit: 01.05.2008
Ort: Herrschaft Merode
Standard

Hallo Viruline,

ich habe zur Babyzeit zwar keinen TM gehabt, aber einen Dünster und einen Pürierstab.
Darum würde ich die Möhren und die Kartoffeln entweder mit Linkslauf im Mixtopf garen. Wichtig ist, dass kein Salz im Kochwasser ist. Dann würde ich alles mit dem Kochwasser und 1TL Öl pürieren.
Oder ich würde Kartoffeln und Möhren im Varoma dünsten und dann pürieren.

Macht ruhig größere Mengen und füllt es kochendheiß in verschließbare Gläser.

Wir haben früher nicht extra für unsere Tochter gekocht. Wenn das Essen fertig war, haben wir ihre Portion püriert und den Rest für uns gewürzt!

Liebe Grüße
__________________
Sigrid

"Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen." (Giuseppe Mazzini)
boqueria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 14:52   #3
dasKGM
 
Benutzerbild von dasKGM
 
Registriert seit: 29.12.2008
Ort: an der Kieler Förde
Standard

Hallo,
ich gare Kartoffeln, Gemüse und Fleisch bei 1-2 Portionen im Garkörbchen 30 Minuten auf Varoma Stufe 1 und püriere anschließend mit dem Öl alles incl. Restkochwasser zusammen.
Mengenverhältnisse pro Portion ca
100 g Gemüse in Stücke geschnitten
50 g Kartoffel in Stücke geschnitten
20 g Fleisch (nehme immer Rindergulasch, friere die Reste ein und entnehme portionsweise)
5-10 g Öl
Wasser fülle ich bis zur 1/2 l Markierung ein.
Wie weit ist die Mutter denn mit der Beikosteinführung? Normalerweise wird mit Möhre oder Pastinake angefangen und dann jede Woche 1 weitere Zutat neu eingeführt, um Unverträglichkeiten rechtzeitig zu erkennen. Stillen sollte man auch weiterhin und erst nach und nach die einzelnen Mahlzeiten austauschen.
__________________
Viele Grüße vom Kleinen Gefräßigen Monster!
dasKGM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 15:22   #4
Krabbe
 
Benutzerbild von Krabbe
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: Braunschweig
Standard

Hallo Virulina,

hier verstecken sich auch noch wertvolle Tipps zum Thema Babybrei
__________________
Bis dann dann
Krabbe

Zündende Ideen haben schon so manchen Strohkopf in Flammen gesetzt
Krabbe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 15:27   #5
Maiken
 
Benutzerbild von Maiken
 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: NRW
Standard

Hallo,
ich habe das Buch von Vorwerk: Kochen für Knirpse und koche seit einem Jahr für mein Enkelchen.
Den ersten Brei machte ich so:
Möhren-Kartoffel-Brei mit Kalbfleisch Ab 5. Monat
1 Portion:
40g Kartoffel
90g Möhren
20g Kalbfleisch
400g Wasser
30g Obstsaft
2 TL Rapsöl

Kartoffel, Möhren Kalbfleisch 3 Sek. Stufe 5 zerkleinern und in den Gareinsatz geben.
Wasser in den Mixtopf, Gareinsatz einhängen 15 Min. /Varoma/ Stufe 1 garen

Mixtopf leeren, Inhalt des Gareinsatzes Obstsaft unbd Rapsöl in den Mixtopf und 30 Sek. Stufe 10 pürieren.

Lt. Rezept sollen noch 50g Garflüssigkeit dazu, die habe ich aber immer weggelassen, da der Brei sonst zu dünn wurde.
Mein Enkel isst bis heute nur aus dem TM zubereitete Mahlzeiten. Fertige Gläschen verabscheut er bis heute.
LG
__________________
Maiken

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat!
Maiken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 16:08   #6
LJH
 
Benutzerbild von LJH
 
Registriert seit: 21.01.2011
Ort: Wuppertal Beyenburg
Standard Babykost

Liebe Viruline,

also meine Kleinen haben nur Thermomix Breie bekommen - leider nix ausm Gläschen *grins*

Ich hatte einmal das Buch - orange ist es glaub ich - durchgelsen.

Habe aber immer nach Bauch / Muttergefühl ge"thermomixt".

Hier die wichtigen Eckdaten:
Damit Du das Gemüse nicht zu lange dämpfen lassen musst, lass es einfach aufs laufende Messer fallen (bei meinem 21er war das bei Stufe 4).
Dann die groben Raspeln umfüllen in das Gärkörbchen.
Unten ca 300-500ml Wasser einfüllen. Gärkörbchen rein und dann je nach Härtgrad 10-15 Min kochen.
Wasser abgießen und dabei einen Messbecher auffangen. Gegartes Gemüse wieder in den TM geben mit einem Schuss Wasser aufgießen und ein paar mal pürieren (ggfls bei kleiner Menge immer wieder mit dem Spatel nach unten schieben). Und vorm servieren noch einen kleinen Löffel Rapsöl unterrühren.

Liebe Grüße
__________________
Lydia
Qualität braucht auch keine Werbung
LJH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 21:16   #7
viruline
 
Registriert seit: 16.11.2010
Ort: zwischen Hamburg und Hannover
Standard

Liebe viren,

ich danke Euch!

viruline
viruline ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) by Virus Culinarius. Alle Rezepte unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen zum privaten Gebrauch kopiert, jedoch in keiner Form an anderer Stelle veröffentlicht werden.