Virus Culinarius  

Zurück   Virus Culinarius > Rund um den Zaubertopf > Saucen, Dips, Pesto usw.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.07.2008, 20:08   #1
kegala
 
Benutzerbild von kegala
 
Registriert seit: 04.05.2008
Standard Auberginenpüree - Baba Ghanoush

ist ein Püree der arabischen Küche aus Auberginen und Sesampaste = Tahini



Baba Ghanoush

Zutaten:

2 Auberginen
2 EL OlivenÖl
2 EL Sesampaste
2 Knoblauchzehen
Saft von 2 Zitronen
¼ Bund glatte Petersilie
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
  • Auberginen im vorgeheizten Backofen bei 220°C 30 - 40 Min. backen
  • den Knoblauch 3 Sek./Stufe 5 und die Petersilie 3 Sek./Stufe 8 fein hacken
  • die Aubergine auskühlen lassen, halbieren und mit einem Löffel das Fruchtfleisch aus der Schale lösen, zur Knoblauch/Petersilie in den Mixtopf zugeben
  • restliche Zutaten zugeben 20 Sek./Stufe 4 glattrühren
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • durchziehen lassen
Dazu passt Fladenbrot, als Dip oder Beilage z.B. zu Falafel, Zucchini-Oliven-Küchlein

Quelle: Schrot und Korn

Variante:
  • Mit Zugabe von Zimt, Koriander oder Kreuzkümmel
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Auberginen-Creme.jpg (49,2 KB, 53x aufgerufen)
__________________
Gaby
wir können den Tag nicht verlängern, aber wir können ihn versüßen

Geändert von Paprika (25.08.2008 um 19:02 Uhr)
kegala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2008, 16:35   #2
Pennylane
 
Registriert seit: 05.06.2008
Standard

hallo,

ich bin ein bisschen irritiert ob ich hier Fragen stellen darf oder in der Rubrik Fragen zu den Rezepten weil meine Frage letztens verschoben wurde.

Wie bitte behandelt man die Auberginen die im Ofen gebacken werden?

Einfach im Ganzen in den Ofen rein und 30-40 Minuten backen? Oder halbieren und dann backen? Zugedeckt oder offen?

Danke für Antwort.
__________________
Liebe Grüsse

Pennylane
Pennylane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2008, 16:47   #3
Fundus
 
Registriert seit: 08.05.2008
Ort: Virus Culinarius
Standard

Hallo Pennylane,

Du solltest die Aubergine mit einer Gabel mehrfach einstechen; so wird sie gleichmäßiger gar.
Wenn ich es eilig habe ( und das ist fast immer..) halbiere ich die Auberginen und lege sie mit der Schnittfläche aufs Blech und steche sie auch ein. Das dauert dann nicht so lange. So kannst Du jegliche Art von Auberginenmus herstellen.
Fundus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2008, 14:57   #4
Pennylane
 
Registriert seit: 05.06.2008
Standard

Hallo Küchenschabe,

vielen Dank
__________________
Liebe Grüsse

Pennylane
Pennylane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2008, 14:49   #5
Pennylane
 
Registriert seit: 05.06.2008
Standard

hallo,

habe heute das Auberginenpueree gemixt.

Ich finde es allerdings ziemlich bitter. Liegt das am Rezept oder an den Auberginen oder habe ich etwas falsch gemacht? Ich habe die Auberginen in eine Ofenform gepackt (allerdings las ich das mit dem Anstechen erst später) und im Ofen mit Deckel gebacken. Das war gestern schon. Heute das Mark herausgeschabt. Die Auberginen waren so in sich zusammengesunken. Dann weiter wie im Rezept.

Warum ist das Mus so bitter? Muss das so sein?

Liebe Grüsse
__________________
Liebe Grüsse

Pennylane
Pennylane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2008, 14:54   #6
Fundus
 
Registriert seit: 08.05.2008
Ort: Virus Culinarius
Standard

Hallo,

bitter war mein Mus noch nie, aber ich mache es auch so wie ich geschrieben habe. Natürlich ohne Deckel und auf dem Blech und einstechen. Da hatte ich sowas noch nie.
Wenn man Auberginenscheiben salzt und "ausweinen" lässt, gehen die Bitterstoffe raus. Das mache ich immer beim braten von Auberginenscheiben in Eihülle mit Tomatensosse so.
Aber bei den halbierten salze ich auch vorher nie...
Vielleicht hat jemand eine Erklärung?
Fundus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2008, 15:01   #7
Pennylane
 
Registriert seit: 05.06.2008
Standard

hallo,

meine Gemüsefrau meinte die heutigen Züchtungen sind nicht mehr bitter.

Mir persönlich macht das nicht so viel aus. Ich mag bitter. Aber meine Familie raunzt.
__________________
Liebe Grüsse

Pennylane
Pennylane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2008, 15:04   #8
Fundus
 
Registriert seit: 08.05.2008
Ort: Virus Culinarius
Standard

Hallo,
das behaupten die auch immer vom Chicoree... ich finde ihn gallebitter wenn man den Kegel nicht rausschneidet und noch nen unteren Teil. Mein Mann liebt das auch, mir zieht es die Schuhe aus...:xrollon:Tut mir echt leid für die bittere Speise.
Fundus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2008, 15:24   #9
kegala
 
Benutzerbild von kegala
 
Registriert seit: 04.05.2008
Standard

hm.. hallo zusammen...

tja.. das ist mir nun auch ein Rätsel... bei mir war die Aubergine bis jetzt auch noch nicht bitter...

allerdings.. habe ich sie auch 'offen' im Ofen zubereitet
das ist ja schade Pennylane... vielleicht probierst Du es nochmals... und tust sie gleich verarbeiten.

Lieben Gruß
__________________
Gaby
wir können den Tag nicht verlängern, aber wir können ihn versüßen
kegala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2010, 21:45   #10
Muta
Gast
 
Standard

Keine runzligen Auberginen, angestochen 1 Stunde im Backofen mit Selbstabschaltung und dann im geschlossenen Ofen abgekühlt, mit selbstgemachter Sesampaste, lecker, nicht bitter!
  Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 16:27   #11
Penny Lane
 
Benutzerbild von Penny Lane
 
Registriert seit: 19.08.2009
Ort: im Werdenfelser Land
Standard

Dieses Rezept muss ich dringend mal wieder 'entstauben'.
Ich habe gestern 1 kg Auberginen im MRI gebacken. Alles dann in den TM gegeben, die restlichen Zutaten (bis auf den Zitronensaft) verdoppelt u. es ist nicht wirklich viel übrig geblieben.
Durch die Petersilie und die Sesampaste ist es ein ganz anderer Geschmack als von der rumänischen Variante aber mindestens genau so lecker!
__________________
Viele Grüße aus dem Süden
Penny Lane
-Archimagirus-

Ich habe keine Macken, das sind 'Special Effects'
Penny Lane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 20:01   #12
No more cookies
 
Benutzerbild von No more cookies
 
Registriert seit: 09.06.2008
Standard

Penny, auf welchen Einstellungen hast Du die Auberginen im MRI gebacken?

Liebe Grüße

Katja
__________________
"Es gibt kein böses Wort, wenn es nicht böse verstanden wird."
(Juan Ruiz de Alarcon y Mendoza, ca. 1581 - 1639)
No more cookies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 22:21   #13
Penny Lane
 
Benutzerbild von Penny Lane
 
Registriert seit: 19.08.2009
Ort: im Werdenfelser Land
Standard

Erst einmal das Backprogramm und dann Anbraten Gemüse .... ne, umgekehrt.
__________________
Viele Grüße aus dem Süden
Penny Lane
-Archimagirus-

Ich habe keine Macken, das sind 'Special Effects'
Penny Lane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2014, 10:52   #14
No more cookies
 
Benutzerbild von No more cookies
 
Registriert seit: 09.06.2008
Standard

Merci vielmals, wird ausprobiert!
__________________
"Es gibt kein böses Wort, wenn es nicht böse verstanden wird."
(Juan Ruiz de Alarcon y Mendoza, ca. 1581 - 1639)
No more cookies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 19:23   #15
Penny Lane
 
Benutzerbild von Penny Lane
 
Registriert seit: 19.08.2009
Ort: im Werdenfelser Land
Standard

das war die Auberginenfariante heute Abend - ach - auch so lecker!
__________________
Viele Grüße aus dem Süden
Penny Lane
-Archimagirus-

Ich habe keine Macken, das sind 'Special Effects'
Penny Lane ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
buffet, eifrei, glutenfrei, kuhmilchfrei, nussfrei, orientalisch, party, sommer, thermomix, tm, vegetarisch, vollwert, vorzubereiten

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) by Virus Culinarius. Alle Rezepte unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen zum privaten Gebrauch kopiert, jedoch in keiner Form an anderer Stelle veröffentlicht werden.