Virus Culinarius  

Zurück   Virus Culinarius > Rund um den Zaubertopf > Backen > Brot

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.09.2009, 19:33   #1
cerridwen
 
Benutzerbild von cerridwen
 
Registriert seit: 20.09.2009
Ort: Nähe Braunschweig
Standard Laib-Speise, ein Mischbrot

Zutaten

250 g Weizenvollkornmehl
400 g Weizenmehl
100 g Roggenmehl
100 g Kürbiskerne od. geröstete Sonnenblumenkerne
1 El Salz
60 g frische Hefe (zerbröseln)
500 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung
  • 100 g Kürbis- od. Sonnenblumenkerne 4 Sek. Stufe Turbo im TM zerkleinern
  • alle übrigen Zutaten in den Mixtopf geben, 3:30 Min. Brotstufe vermengen
  • aus dem Teig eine Kugel formen, in eine Schüssel geben und ca. 30 Min. an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  • den Teig jetzt noch einmal per Hand kräftig durchkneten und zum Laib formen. Auf dem Backblech oder in einem Gärkorb eine halbe Stunde ruhen lassen.
  • Auf`s Backblech geben und die Oberfläche des Laibs mit Wasser bestreichen
Backen

Vorgeheizter Backofen
10 Min. bei 230 Grad
35 Min. bei 200 Grad


Das war`s schon. Geht ganz schnell, und schmeckt wirklich lecker. Wenn ich das Brot aus dem Ofen hole streiche ich es nochmal mit Wasser ab. Es wird dadurch schön knusperig in der Kruste.
Gestern hab ich es in einem Zwillings-Gärkorb gehen lassen, dadurch habe ich 2 nicht so große Laibe bekommen. Ganz praktisch, wenn man mal ein Brot verschenken will.
Ach, noch ein Tipp am Rande. Zum "gehenlassen" stelle ich meine Brote immer auf ein geheiztes Körnerkissen und leg eine Decke drüber. Klappt immer.
So, und nun versuche ich computertechnisch nicht so wirklich begabter Mensch noch Bilder von meinem Brot anzufügen.

Lichtvolle Tage
cerridwen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Misch..jpg (68,7 KB, 93x aufgerufen)
__________________
Widme dich der Liebe und dem Kochen
mit deinem ganzen Herzen
-Dalai Lama-
cerridwen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 06:21   #2
Tebasile
 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Ontario
Standard

Hallo cerridwen,

nimmst Du wirklich 60 g Hefe?
__________________

Schoenen Gruss
aus Tebasiles Kitchen


ä ö ü Ä Ö Ü und noch ein ß
Tebasile ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 10:11   #3
cerridwen
 
Benutzerbild von cerridwen
 
Registriert seit: 20.09.2009
Ort: Nähe Braunschweig
Standard

Hi Elli,

ist `ne ganze Menge, ich weiss. Zu meiner Schande muß ich gestehen, dass ich immer das verwende, was grad noch da ist.
Nee, ist gar keine Schande. Das ist Kreativität! Beim letzten Mal waren es gute 40 g. Das reicht auch. Eine Tüte Trockenbackhefe tuts auch. Probiers einfach aus.
Ach, was ich noch erwähnen wollte: Das Brot ist für süße und herzhafte Belege gleichermaßen geeignet.

Blessed be

cerridwen
__________________
Widme dich der Liebe und dem Kochen
mit deinem ganzen Herzen
-Dalai Lama-
cerridwen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2010, 16:28   #4
maustiger
 
Registriert seit: 04.10.2009
Ort: Monheim am Rhein
Standard

Hallo Cerridwen,

ich habe dein Rezept ausprobiert und bin begeistert. Danke dafür. Habe einen Würfel Hefe genommen (42g).

Liebe Grüße

maustiger
__________________
Wenn du es eilig hast, mache einen Umweg.
maustiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2017, 21:18   #5
Hobbit
 
Benutzerbild von Hobbit
 
Registriert seit: 06.02.2016
Ort: Lüneburger Heide
Standard

Nach 7 Jahren sollte dieses Brot mal wieder Beachtung finden...
__________________
Liebe Grüße Bärbel

Es gibt einiges, worauf ich in der Küche verzichten könnte, der Thermomix gehört nicht dazu...
Hobbit ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) by Virus Culinarius. Alle Rezepte unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen zum privaten Gebrauch kopiert, jedoch in keiner Form an anderer Stelle veröffentlicht werden.