Virus Culinarius  

Zurück   Virus Culinarius > Rund um den Zaubertopf > Brotaufstriche > süß

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.02.2010, 21:36   #1
boqueria
 
Benutzerbild von boqueria
 
Registriert seit: 01.05.2008
Ort: Herrschaft Merode
Standard Blutorangen-Champagner-Gelee

Hallo Ihr Lieben,

unser Obst mußte teilweise weg. Es wurde schon weich. Also habe ich den TM nach vorne gezogen und Marmelade gekocht:

Blutorangen-Champagner-Gelee

Zutaten:

500 ml Blutorangensaft, frisch gepresst
250 ml Champagner brut
500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung:
  • alle Zutaten in den Mixtopf geben und 10 Min./100°C/Stufe 2 kochen
  • Achtung: es müssen 3 Min. bei 100° sein, notfalls den TM noch etwas länger laufen lassen. Die Zeit ist abhängig von der Temperatur der Zutaten
  • kochendheiß in vorbereitete Twist-Off-Gläser füllen
  • Gläser verschließen und zum abkühlen auf den Deckel stellen
Statt Champagner kann man auch guten Sekt nehmen. Auf Flaschengärung achten und er sollte mindestens trocken, besser brut, sein.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg HPIM5615.jpg (90,9 KB, 37x aufgerufen)
__________________
Sigrid

"Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen." (Giuseppe Mazzini)
boqueria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2010, 00:25   #2
Floh
 
Benutzerbild von Floh
 
Registriert seit: 05.05.2008
Ort: Schleswig-Holstein
Standard

Mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen...

Dieses Gelee muss ich unbedingt nachkochen!
Und da im Bio-Supermarkt die Blutorangen im Angebot waren, kann ich sogar Schalenstreifen mit hineingeben, das mag ich nämlich besonders gerne.

Erdbeer-Champagner-Marmelade habe ich schon einmal gekocht, die war ebenfalls köstlich.

Vielen Dank für die geniale Idee.
__________________
Liebe Grüße
Floh

Hier geht es zu Chaosqueen's Kitchen
Floh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2010, 00:38   #3
boqueria
 
Benutzerbild von boqueria
 
Registriert seit: 01.05.2008
Ort: Herrschaft Merode
Standard

Hallo Floh,

das freut mich aber, dass Dir das Wasser im Mund zusammen läuft. Das Gelee schmeckt auch sehr gut. Nur erzähle mir doch, wie Du die Schalen mit verarbeitest. Ich habe nämlich noch Bio-Blutorangen da...!
In der Erdbeersaison werde ich Deine Erdbeervariante probieren.

Liebe Grüße
__________________
Sigrid

"Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen." (Giuseppe Mazzini)
boqueria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2010, 08:59   #4
Fundus
 
Registriert seit: 08.05.2008
Ort: Virus Culinarius
Standard

Hallo Elfriede,

ich koche auch gerne "Winter-Gelee" und gebe immer einige Zesten der Schalen mit hinein. Einfach mit einem Zestenreißer abziehen. Ich lasse sie auch so und zerkleinere sie nicht weiter!
Fundus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2017, 12:32   #5
boqueria
 
Benutzerbild von boqueria
 
Registriert seit: 01.05.2008
Ort: Herrschaft Merode
Standard

Hallo Ihr Lieben,

noch gibt es Blutorangen!

Liebe Grüße
__________________
Sigrid

"Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen." (Giuseppe Mazzini)
boqueria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2019, 18:09   #6
Hobbit
 
Benutzerbild von Hobbit
 
Registriert seit: 06.02.2016
Ort: Lüneburger Heide
Standard

... und ich hab' noch Quittensaft, damit versuche ich Dein Rezept einfach mal...
__________________
Liebe Grüße Bärbel

Es gibt einiges, worauf ich in der Küche verzichten könnte, der Thermomix gehört nicht dazu...
Hobbit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) by Virus Culinarius. Alle Rezepte unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen zum privaten Gebrauch kopiert, jedoch in keiner Form an anderer Stelle veröffentlicht werden.