Virus Culinarius  

Zurück   Virus Culinarius > Rund um den Zaubertopf > Brotaufstriche > süß

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.06.2008, 17:09   #1
anki1
 
Benutzerbild von anki1
 
Registriert seit: 16.05.2008
Ort: Hilden
Standard Rosen-Konfitüre

Hallo zusammen,

so ich habe heute von meiner Schwiegermutter Rosenblätter bekommen und der Thermomix läuft.

Rosen-Konfitüre

Zutaten:

Rosenblätter von ca. 20 Blüten (Duftrosen)
Saft von 3 Zitronen
500 g Gelierzucker 2:1
750 ml Wasser

Zubereitung:
  • Rosenblätter waschen, in einer Salatschleuder trocknen.
  • In den TM 4-5 Sek./Turbo hacken.
  • Die restlichen Zutaten in den Mixtopf geben, 7 Sek./Stufe 5
  • Danach 14 Min./100°/Stufe 2
Ob es schmeckt kann ich erst morgen sagen, aber riechen tut es schon gut.

LG
Andrea

Vielen Dank an Christel für das Foto!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg rosenbutter31.jpg (25,3 KB, 24x aufgerufen)

Geändert von Brigitte (09.08.2011 um 18:28 Uhr) Grund: formatiert
anki1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2008, 18:33   #2
Caskara
 
Benutzerbild von Caskara
 
Registriert seit: 29.05.2008
Ort: Niedersachsen
Frage Rosenblätter

Halll Anki!
Hast Du frische Blätter genommen, oder hatte Deine Schwiemu noch getrocknete? Wenn ich mich recht erinnere, ist das andere Rezept mit getrockneten Rosenblättern, oder?
__________________

Caskara

Habe den Mut, Deine Überzeugungen zu vertreten.
(Lothar Habler)
Caskara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2008, 18:37   #3
anki1
 
Benutzerbild von anki1
 
Registriert seit: 16.05.2008
Ort: Hilden
Standard

Nee, ich habe frische genommen. Das Rezept mit den getrockneten war glaube ich auch mit Tee.

LG
Andrea
anki1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2008, 01:46   #4
Caskara
 
Benutzerbild von Caskara
 
Registriert seit: 29.05.2008
Ort: Niedersachsen
Lächeln Rosenblätter

Hallo Anki!
Stimmt, das war mit Tee!
Gleich morgen (heute, nach`m wach werden ) werde ich es ausprobieren.
Auf den Geschmack bin ich schon gespannt!
__________________

Caskara

Habe den Mut, Deine Überzeugungen zu vertreten.
(Lothar Habler)
Caskara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2011, 23:20   #5
Christel
 
Benutzerbild von Christel
 
Registriert seit: 05.05.2008
Ort: Autokennzeichen "WES"
Standard

Ein Bild aus meinem Blog
__________________
Viele Grüße Christel


Geändert von Susanne (20.03.2011 um 23:28 Uhr) Grund: verschobenes Bild gelöscht
Christel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 14:18   #6
boqueria
 
Benutzerbild von boqueria
 
Registriert seit: 01.05.2008
Ort: Herrschaft Merode
Standard

Hallo Ihr Lieben,

und??? Schmeckt das Gelee? Ich habe hier viele Duftrosen, die der Regen beschädigt hat. Die heilen Blätter würde ich gerne verarbeiten.

Liebe Grüße
__________________
Sigrid

"Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen." (Giuseppe Mazzini)
boqueria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 02:15   #7
Lavendula
 
Benutzerbild von Lavendula
 
Registriert seit: 22.08.2009
Ort: Frankfurt und drumrum
Standard

Hallo zusammen,
ich habe letztes Jahr einen Kochkurs mit Rosen besucht.

Bei der Ernte auf einem Bio-Rosenhof in Steinfurth wurde darauf hingewiesen, dass man bei den Rosenblättern, die man verzehrt, die weißen Blatt-Ansätze mit einer kleinen Schere abschneiden soll, weil die Bitterstoffe enthalten. Das heisst, man köpft die ganze Rosenblüte, wenn man dann mit 3 Fingern die Blütenblätter abzieht, kann man mit der Schere mit einem Schnitt, alle weißen Teile des unteren Blattes abschneiden.

Geerntet wurde morgens gegen 8 Uhr, weil die Rosen da ihre Duftstoffe (ätherischen Öle) noch nicht ausgeströmt haben und insofern diese in die zuzubereitenden Speisen gelangen.

Man sollte auch keine zu aufgeblühten Rosen ernten, weil die schon viel an Aroma abgegeben haben. Dunkle Duftrosen sind geeigneter, weil sie eine schöne Farbe geben. Zum Beispiel: Rose de Resht oder ganz gewöhnliche Rosa Canina, wegen des intensiven Dufts.

So - das wollte ich mal in die Runde werfen, vielleicht interessiert es eine von Euch
__________________
----------------------------
LG - Lavendula
Kalorien muss man nur ordentlich kleinbeissen, dann tun sie nix.
Lavendula ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2020, 13:49   #8
Hobbit
 
Benutzerbild von Hobbit
 
Registriert seit: 06.02.2016
Ort: Lüneburger Heide
Standard

Das ist noch immer interessant
__________________
Liebe Grüße Bärbel

Es gibt einiges, worauf ich in der Küche verzichten könnte, der Thermomix gehört nicht dazu...
Hobbit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
glutenfrei, thermomix, tm

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) by Virus Culinarius. Alle Rezepte unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen zum privaten Gebrauch kopiert, jedoch in keiner Form an anderer Stelle veröffentlicht werden.