Virus Culinarius  

Zurück   Virus Culinarius > Rund um den Zaubertopf > Andere Highlights aus dem Thermomix > für Tiere

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.05.2008, 23:03   #1
Andrea
 
Benutzerbild von Andrea
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: Extertal
Standard Leckerchen für Hunde & Katzen

Rindfleisch - Möhrenkrusties

Zutaten:

250 g Dinkelkörner
200 g Möhren
500 g Rinderhackfleisch
25 g Distelöl

Zubereitung:
  • Dinkelkörner 30 Sek./Stufe 10 mahlen.
  • Restliche Zutaten dazugeben und 30 Sek./Stufe 5 zu einem Teig verarbeiten.
  • Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bech geben und mit den Händen darauf verteilen.
  • 10 Min. bei 160 °C Umluft backen.
  • Aus dem Backofen holen und mit einem Messer/Pizzaschneider erst in Streifen, danach quer in Würfel schneiden.
  • Erneut 80 Min. bei 160 °C Umluft backen.
  • Vollständig (mehrere Stunden "an der Luft") auskühlen lassen und anschließend in einer Keksdose aufbewahren.


Bananen-Rindfleischkrusties


Zutaten:

250 g Dinkelkörner
240 g reife Bananen
500 g Rinderhackfleisch
25 g Distelöl

Zubereitung:
  • Dinkelkörner 30 Sek./Stufe 10 mahlen.
  • Restliche Zutaten dazugeben und 30 Sek./Stufe 5 zu einem Teig verarbeiten.
  • Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bech geben und mit den Händen darauf verteilen.
  • 10 Min. bei 160 °C Umluft backen.
  • Aus dem Backofen holen und mit einem Messer/Pizzaschneider erst in Streifen, danach quer in Würfel schneiden.
  • Erneut 80 Min. bei 160 °C Umluft backen.
  • Vollständig (mehrere Stunden "an der Luft") auskühlen lassen und anschließend in einer Keksdose aufbewahren.

Thunfisch-Bananen-Apfelcräcker


Zutaten:

250 g Dinkelkörner
120 g reife Bananen, in Stücken
120 g Apfel, mit Schale & Kerngehäuse, in groben Stücken
380 g Thunfisch im eigenen Saft (Dosenware)
25 g Distelöl

Zubereitung:
  • Dinkelkörner 30 Sek./Stufe 10 mahlen.
  • Restliche Zutaten dazugeben und 20 Sek./Stufe 5 zu einem Teig verarbeiten.
  • Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bech geben und mit dem Spatel darauf verteilen.
  • 20 Min. bei 160 °C Umluft backen.
  • Aus dem Backofen holen und mit einem Messer/Pizzaschneider erst in Streifen, danach quer in Würfel schneiden.
  • Erneut 70 Min. bei 160 °C Umluft backen.
  • Vollständig (mehrere Stunden "an der Luft") auskühlen lassen und anschließend in einer Keksdose aufbewahren.

Bitte beachten: Backöfen/Backblechgröße sind nicht stets gleich - für eine längere Haltbarkeit ist es entscheidend, dass die Leckerchen nach dem vollständigen Abkühlen innen völlig trocken sind - eventuell die Backzeiten verlängern - oder nochmals nachbacken.

Liebe Grüße Andrea
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg comp_IMG_0078.jpg (57,2 KB, 104x aufgerufen)
Dateityp: jpg comp_IMG_0083.jpg (40,8 KB, 202x aufgerufen)

Geändert von Brigitte (21.01.2011 um 18:11 Uhr)
Andrea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2008, 14:03   #2
Emma
 
Benutzerbild von Emma
 
Registriert seit: 02.06.2008
Ort: LK Diepholz
Standard

Wow,

das sind ja tolle Rezepte !!! Da ich meine Hunde barfe, eigentlich wollte ich nur dafür den Thermomix haben (schön blöd:xpiep, und noch nicht die ultimativen Leckerlies gefunden habe, werde ich die Rezepte mal meinen Damen vorsetzen.

Ganz liebe Grüße, Alex
Emma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2008, 18:31   #3
Henriette
 
Registriert seit: 31.05.2008
Ort: Baden-Württemberg
Standard

Zitat:
Zitat von Emma Beitrag anzeigen
Wow,

das sind ja tolle Rezepte !!! Da ich meine Hunde barfe, eigentlich wollte ich nur dafür den Thermomix haben (schön blöd:xpiep, und noch nicht die ultimativen Leckerlies gefunden habe, werde ich die Rezepte mal meinen Damen vorsetzen.

Ganz liebe Grüße, Alex
Das ist ja interessant...
Warum wolltest Du deswegen den TM?
Henriette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2008, 10:48   #4
Emma
 
Benutzerbild von Emma
 
Registriert seit: 02.06.2008
Ort: LK Diepholz
Standard

Hallo Henriette,

um das Gemüse zu pürieren.Hatte bisher nur einen Pürierstab und das dauert mir zu lange. Bis dato hatte ich von einem TM31 auch noch keine genaue Vorstellung, aber jetzt.......außer Auto waschen kann er ja wohl, Gott sei Dank, fast alles !!!
__________________
Ganz liebe Grüße, Alex

-Die Zeit ist eine gute Ärztin, aber eine schlechte Kosmetikerin-
Emma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2008, 15:23   #5
Henriette
 
Registriert seit: 31.05.2008
Ort: Baden-Württemberg
Standard

Ach so.
Ich dachte, Du pürierst Fleisch.....
Das habe ich nämlich mal probiert und es hat nicht richtig funktioniert
Henriette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2008, 11:40   #6
Emma
 
Benutzerbild von Emma
 
Registriert seit: 02.06.2008
Ort: LK Diepholz
Standard

@Henriette:
Hab jetzt ausprobiert Fleisch zu pürieren und es geht ganz gut, wenn man es ca. 2 Stunden eingefroren hat. Ich war mit dem Ergebnis jedenfalls ganz zufrieden.
__________________
Ganz liebe Grüße, Alex

-Die Zeit ist eine gute Ärztin, aber eine schlechte Kosmetikerin-
Emma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2008, 13:03   #7
Zatre
 
Benutzerbild von Zatre
 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: NRW/Kreis Paderborn
Standard

Hallihallo Andrea!!!

Da interessiere ich mich ja nun auch mal langsam aber sicher immer mehr für!! Das wird bestimmt in den Ferien schon einmal ausprobiert und dann in Ruhe von der Testerin probiert!!!
Das könnte man bestimmt gut auch im Dörri nachher trocknen lassen. Was meinst Du, wie lange sowas haltbar ist?? Ist ja ab und zu Fleisch drin!!!!
__________________
Liebe Grüsse Marion

Geniesse den Augenblick, denn es ist der erste Tag von dem Rest Deines Lebens!
Zatre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2008, 13:47   #8
Susanne
 
Benutzerbild von Susanne
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: südlich von Hamburg
Standard

Hi Marion,

ich mache auch ab und zu Leckerlies selber, das Rezept ähnelt dem von Andrea. Sie halten sich ewig, wenn man einen Rest in der Tüte, die in der Kiste ganz unten liegt vergisst.

Ansonsten sind sie nach 2x Hundeschule gewiss aufgebraucht.

Ich hadere nur immer damit sie so klein hinzubekommen, dass meine kleine Dame sie auch mit einem Happs essen kann. Aber ich übe. Nun werde ich mal Andreas Rezept und die Ausrädelmethode ausprobieren. Ich habe auch schon bei festem Teig den Tipp bekommen, ihn in Schlangen zu formen und mit der Schere zu schneiden. Deine Maus wird ja nicht größer als unsere.
__________________
Liebe Grüße von Susanne
TM 31, Stöckli, 6,5l Crocky, Pampered Chef

Ich kann keine 100 jährigen Eichen pflanzen.


Susanne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2008, 14:03   #9
Zatre
 
Benutzerbild von Zatre
 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: NRW/Kreis Paderborn
Standard

Hallihallo!!!

Vielen Dank für die Info liebe Susanne!! Ja meine kleine Maus bleibt noch kleiner als Eure, wenn sie ausgewachsen ist!!!

Ist es wichtig Distelöl zu nehmen oder könnte ich auch Rapsöl nehmen!!! Ich bin nicht so firm, welches Öl wann und wie nehmen!!!
__________________
Liebe Grüsse Marion

Geniesse den Augenblick, denn es ist der erste Tag von dem Rest Deines Lebens!
Zatre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2008, 18:18   #10
Susanne
 
Benutzerbild von Susanne
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: südlich von Hamburg
Standard

Hallo Marion,

ich nehme, was ich gerade da habe, Olivenöl ist immer reichlich hier, drum wird es das oft.

Ich habe auch Fischöl, als Nahrungszusatz für das Frischfutter, aber da weiß ich nicht, ob es erhitzt werden darf.
__________________
Liebe Grüße von Susanne
TM 31, Stöckli, 6,5l Crocky, Pampered Chef

Ich kann keine 100 jährigen Eichen pflanzen.


Susanne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2008, 23:04   #11
Vinny
 
Benutzerbild von Vinny
 
Registriert seit: 01.06.2008
Ort: BW/Ostalb
Standard

Hallo,


Emma,
Zitat:
das sind ja tolle Rezepte !!! Da ich meine Hunde barfe, eigentlich wollte ich nur dafür den Thermomix haben
das ist nicht dein ernst!!!!!!!!

Mir ist für mein Hundi fast nichts zu Teuer aber ein TM nur für ihn. Ich überlege mir ob ich nicht einen Extra Topf kaufen soll nur für Hunde Futter.
So lange man Gemüse und Leckerlies damit macht ist ja noch Ok, aber der rest.......naja.

@Salsa Picante,
Zitat:
Ich hadere nur immer damit sie so klein hinzubekommen, dass meine kleine Dame sie auch mit einem Happs essen kann. Aber ich übe.
bist nicht alleine, ich schaf das auch nicht.
__________________
Liebe Grüße Vinny
Visnja


Viele verfolgen hartnäckig den Weg, den sie gewählt haben, aber nur wenige das Ziel...
Friedrich Nietzsche
Vinny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2008, 08:20   #12
Emma
 
Benutzerbild von Emma
 
Registriert seit: 02.06.2008
Ort: LK Diepholz
Standard

Zitat:
Hallo,


Emma,


das ist nicht dein ernst!!!!!!!!

Mir ist für mein Hundi fast nichts zu Teuer aber ein TM nur für ihn.
Das war doch, bevor ich wusste, was der alles kann
Zitat:
Ich überlege mir ob ich nicht einen Extra Topf kaufen soll nur für Hunde Futter.
Das überlege ich auch, aber ich will den für mich !!!
Zitat:
So lange man Gemüse und Leckerlies damit macht ist ja noch Ok, aber der rest.......naja.
Also, ich hab da keine Berührungsängste...ich wasch ihn anschließend immer abwas packst Du denn so rein ?
__________________
Ganz liebe Grüße, Alex

-Die Zeit ist eine gute Ärztin, aber eine schlechte Kosmetikerin-
Emma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2008, 23:31   #13
Vinny
 
Benutzerbild von Vinny
 
Registriert seit: 01.06.2008
Ort: BW/Ostalb
Standard

Hallo Emma,

ich mache Lekerlis, Gemüse, Fisch, Hühnerklein, Hüttenkäse mit Nudeln oder Gemüse gemischt (ist meiner ganz wild drauf), und Fleisch. Manchmal hab ich Pansen und die bekommt er so weil in TM mag ich die nicht zerkleinern (deswegen auch extra Topf). Ich samle auch die Eierschalen verschredder die und das misch ich unter das Futter, ist ne extra portion Calzium und kostet nichts.

Für mich hab ich schon zwei Töpfe und die brauch ich Täglich.
__________________
Liebe Grüße Vinny
Visnja


Viele verfolgen hartnäckig den Weg, den sie gewählt haben, aber nur wenige das Ziel...
Friedrich Nietzsche
Vinny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2008, 08:19   #14
Emma
 
Benutzerbild von Emma
 
Registriert seit: 02.06.2008
Ort: LK Diepholz
Standard

Zitat:
Manchmal hab ich Pansen und die bekommt er so weil in TM mag ich die nicht zerkleinern (deswegen auch extra Topf).
Okay, das mit dem Pansen kann ich verstehen, das wär auch meine persönliche Grenze...meine bekommen den deshalb am Stück und natürlich draußender Gestank ist einfach unerträglich...
Zitat:
Für mich hab ich schon zwei Töpfe und die brauch ich Täglich
Ich will auch unbedingt noch einen zweiten, bin aber ja noch neu beim thermomixen, deshalb will ich erst mal abwarten, ob sich die anfängliche Euphorie legt...aber ich glaube nichtwie war das bei Dir ?
__________________
Ganz liebe Grüße, Alex

-Die Zeit ist eine gute Ärztin, aber eine schlechte Kosmetikerin-
Emma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2008, 22:47   #15
Vinny
 
Benutzerbild von Vinny
 
Registriert seit: 01.06.2008
Ort: BW/Ostalb
Standard

Hallo Emma,

Ich dachte auch das sich die Euphorie legt, aber weit gefehlt mein Thermi ist Täglich im Betrieb manchmal bis zu 5-6X am Tag oder auch mehr. Frag mich nicht was ich alles mache, ich frag mich wie das die Jahre zuvor ging. Ah so ich hab mein Thermi jetzt 2 1/2 Jahre und wie du siehst die Begeisterung ist ungebrochen.
Meinen 2ten Topf hab ich mir zum Geburtstag schenken lassen, Frau hat ja sonst keine andere wünsche.
__________________
Liebe Grüße Vinny
Visnja


Viele verfolgen hartnäckig den Weg, den sie gewählt haben, aber nur wenige das Ziel...
Friedrich Nietzsche
Vinny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2008, 21:35   #16
Emma
 
Benutzerbild von Emma
 
Registriert seit: 02.06.2008
Ort: LK Diepholz
Standard

Huhu Vinny,

Zitat:
ich frag mich wie das die Jahre zuvor ging.
:xrollonas hab ich mich auch schon gefragt...aber ohne TM war ich auch nicht so küchenaktiv...
__________________
Ganz liebe Grüße, Alex

-Die Zeit ist eine gute Ärztin, aber eine schlechte Kosmetikerin-
Emma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2008, 08:51   #17
Karobe
 
Registriert seit: 12.06.2008
Ort: Region H
Standard

Halllo,
unser Rhodesian Ridgeback Teeny hat soeben das erste Leckerli ganz vorsichtig probiert und für sehr gut empfunden.
Danke für´s tolle Rezept.
__________________
Gruß
Karin
Karobe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 12:58   #18
Nelja
Gast
 
Standard

Hallo!

Nachdem ich vor 2 Wochen auf einem Weihnachtsmarkt Leckerlies für den Hund meines Bruders gekauft habe, und die so gut ankamen, wollte ich das doch mal selbst machen. Da hatte ich so tolle Sorten wie: Banane-Honig, Kokos mit hab ich vergessen (riechen aber sehr lecker!), Gemüsesticks und Hackbällchen. Waren ganz schön teuer (1,80/ 50g), daher habe ich die nicht probiert. Für den Hund geht das ja noch, aber für mich ist das zu teuer

Also habe ich hier gesucht und bin ja auch gleich fündig geworden. Ich habe einen Apfel und eine Banane genommen. Da Bananen doch stopfen, wusste ich nicht, ob das so gut kommt wenn ich nur Bananen nehme. Wobei... Die Menge ist vermutlich eh so gering, dass es nichts ausmacht. Vielleicht nehme ich das nächste mal einfach ein paar Backpflaumen rein
Nach den 30 Sekunden waren die Apfelstücke noch recht groß, sodass ich nächstes mal das Obst pürieren werde, bevor das Hack dazu kommt.

Jetzt habe ich nur noch ein Problem: Mein Bruder ist nicht da und das Hund daher auch nicht. Wie schaffe ich das, dass nächste Woche noch welche von den Leckerlies da sind??? Meine Mutter hatte sich ja eh schon so auf die Bananen-Rindfleischkrusties gefreut, bis ich ihr gesagt habe, dass das Hundeleckerlies sind

Auch wenn unser Hund die noch nicht probiert hat sage ich schon mal vielen Dank für das Rezept, mir schmecken die Leckerlies!
  Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 13:19   #19
Penny Lane
 
Benutzerbild von Penny Lane
 
Registriert seit: 19.08.2009
Ort: im Werdenfelser Land
Standard

Hallo Nelja,
frier sie schnell ein ... bevor sich noch ein weiterer Zweibeiner dran vergreift!
Hundekeksis sind bei uns auch immer schnell weg, eben weil sie so lecker sind und alle wissen, was drin ist Mit Käse sind sie übrigens auch nicht schlecht. Und für meinen Sgt. Pepper wären sie mit Ziegenkäse sogar besonders gut, weil er ja eine Kuhmilcheiweißunverträglichkeit hat. Aber ich werde mich bremsen und den guten Ziegenkäse nur an Zweibeiner ausgeben
__________________
Viele Grüße aus dem Süden
Penny Lane
-Archimagirus-

Ich habe keine Macken, das sind 'Special Effects'

Geändert von Penny Lane (18.12.2009 um 13:20 Uhr) Grund: hab die Kuh vergessen ....
Penny Lane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 14:57   #20
Nelja
Gast
 
Standard

Hallo Penny Lane!

Zu spät... Kommentar meines Vaters: Da fehlt Salz. Aber nun nimmt er eben zum Leckerlie ein bißchen Salz in den Mund und gut ist. Ich kann ja Montag noch welche nachmachen. Macht nicht viel Arbeit und ist ja auch für uns Menschen sehr gesund.

Ein paar sind nicht ganz hart, sollte ich die noch vielleicht auf dem Dörrie nachtrocknen? Wobei: Schlecht werden die nicht, dafür haben die gar keine Zeit
  Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 18:30   #21
Penny Lane
 
Benutzerbild von Penny Lane
 
Registriert seit: 19.08.2009
Ort: im Werdenfelser Land
Standard

Hallo Nelja,
wenn Du die Leckerchen nicht einfrieren möchtest/kannst, sollten sie zur Lagerung 'steinhart' sein ... notfalls noch mal in den Dörri legen. Ich hab ja für solche 'Unfälle' immer gleich die Vierbeiner um mich rum - da brauch ich nicht nachtrocknen. Die 'Monster' zeigen mir dann alles, was sie so drauf haben, damit sie die Leckerchen noch ein weiteres mal probieren dürfen

Ich werde nächste Woche mal eine Ladung backen - mal sehen, was mir da so Kreatives einfällt.
__________________
Viele Grüße aus dem Süden
Penny Lane
-Archimagirus-

Ich habe keine Macken, das sind 'Special Effects'
Penny Lane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2009, 21:08   #22
Aliso
 
Registriert seit: 30.06.2008
Standard

Hallo Andrea,
das ist eine gute Idee, da weiß man was drin ist.
Aber muss man die Kekse wirklich so lange backen 80 Min/160 ° , verbrennen sie da nicht wenn der Teig so dünn ist?

LG und frohes Fest Aliso
Aliso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2009, 11:17   #23
Heidezwerg
 
Benutzerbild von Heidezwerg
 
Registriert seit: 09.05.2008
Ort: Norddeutschland
Standard

Hallo Andrea,

ich habe bereits zum 2. Mal die Thunfisch Leckerlis für meinen Nachbarshund im Ofen. Sie liebt Deine Köstlichkeiten. Einmal habe ich die Rindfleischkrusties auch schon gemacht, allerdings mit Lamm, da die Hundedame leider sehr allergisch auf alles mögliche reagiert, ist aber auch sehr gut angekommen.

Liebe Grüße unbekannterweise von Helga, der Türkin.
__________________
Liebe Grüße
Margita

Mein Tag ist heute
Heidezwerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2010, 11:46   #24
Penny Lane
 
Benutzerbild von Penny Lane
 
Registriert seit: 19.08.2009
Ort: im Werdenfelser Land
Standard

Hallo Andrea,
und auch Deine super Rezeptvorschläge werden bei uns jetzt wieder nachgebacken. Ich verwöhne meine Hunde ja auch ganz gerne - und ab und an gibt es dann ein besonderes EXTRA und das sind selbstgebackene Kekse. Ich werde eine Bananen-Apfelmischung machen und den Rest der Fischpaste aufbrauchen. Na, das wird ein Freudenfest werden.

Edit: Andrea, es ist wie es ist, ich bin kein guter 'Nachmacher' - aber die Inspiration war wichtig und gut! Schau mal hier - ich bleibe einfach unverbesserlich - andere Zutaten, andere Ergebnisse. Trotzdem auch Dir, Danke für die Inspiration.
__________________
Viele Grüße aus dem Süden
Penny Lane
-Archimagirus-

Ich habe keine Macken, das sind 'Special Effects'

Geändert von Penny Lane (08.10.2010 um 14:00 Uhr) Grund: Edit ergänzt ...
Penny Lane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2012, 20:51   #25
boqueria
 
Benutzerbild von boqueria
 
Registriert seit: 01.05.2008
Ort: Herrschaft Merode
Standard

Liebe Andrea,

nun werde ich für das WE Hundeplätzchen backen. Hoffentlich merkt Julia, dass sie sie nur bekommt, weil der Zweithund dann da ist.

Liebe Grüße
__________________
Sigrid

"Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen." (Giuseppe Mazzini)
boqueria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 20:34   #26
wusy
 
Benutzerbild von wusy
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: Saarland
Daumen hoch

Zitat:
Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
Rindfleisch - Möhrenkrusties

Zutaten:

250 g Dinkelkörner
200 g Möhren
500 g Rinderhackfleisch
25 g Distelöl

Zubereitung:
  • Dinkelkörner 30 Sek./Stufe 10 mahlen.
  • Restliche Zutaten dazugeben und 30 Sek./Stufe 5 zu einem Teig verarbeiten.
  • Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bech geben und mit den Händen darauf verteilen.
  • 10 Min. bei 160 °C Umluft backen.
  • Aus dem Backofen holen und mit einem Messer/Pizzaschneider erst in Streifen, danach quer in Würfel schneiden.
  • Erneut 80 Min. bei 160 °C Umluft backen.
  • Vollständig (mehrere Stunden "an der Luft") auskühlen lassen und anschließend in einer Keksdose aufbewahren.


Bananen-Rindfleischkrusties


Zutaten:

250 g Dinkelkörner
240 g reife Bananen
500 g Rinderhackfleisch
25 g Distelöl

Zubereitung:
  • Dinkelkörner 30 Sek./Stufe 10 mahlen.
  • Restliche Zutaten dazugeben und 30 Sek./Stufe 5 zu einem Teig verarbeiten.
  • Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bech geben und mit den Händen darauf verteilen.
  • 10 Min. bei 160 °C Umluft backen.
  • Aus dem Backofen holen und mit einem Messer/Pizzaschneider erst in Streifen, danach quer in Würfel schneiden.
  • Erneut 80 Min. bei 160 °C Umluft backen.
  • Vollständig (mehrere Stunden "an der Luft") auskühlen lassen und anschließend in einer Keksdose aufbewahren.


Thunfisch-Bananen-Apfelcräcker


Zutaten:

250 g Dinkelkörner
120 g reife Bananen, in Stücken
120 g Apfel, mit Schale & Kerngehäuse, in groben Stücken
380 g Thunfisch im eigenen Saft (Dosenware)
25 g Distelöl

Zubereitung:
  • Dinkelkörner 30 Sek./Stufe 10 mahlen.
  • Restliche Zutaten dazugeben und 20 Sek./Stufe 5 zu einem Teig verarbeiten.
  • Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bech geben und mit dem Spatel darauf verteilen.
  • 20 Min. bei 160 °C Umluft backen.
  • Aus dem Backofen holen und mit einem Messer/Pizzaschneider erst in Streifen, danach quer in Würfel schneiden.
  • Erneut 70 Min. bei 160 °C Umluft backen.
  • Vollständig (mehrere Stunden "an der Luft") auskühlen lassen und anschließend in einer Keksdose aufbewahren.

Bitte beachten: Backöfen/Backblechgröße sind nicht stets gleich - für eine längere Haltbarkeit ist es entscheidend, dass die Leckerchen nach dem vollständigen Abkühlen innen völlig trocken sind - eventuell die Backzeiten verlängern - oder nochmals nachbacken.

Liebe Grüße Andrea
Danke

meine Hunde lieben deine Kekse
__________________
Ganz Liebe Grüße
Doris
wusy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2012, 14:52   #27
Elbdeern
 
Registriert seit: 12.03.2012
Standard Leberleckerlies

Mein Hund fährt total auf selbstgemachte Leberleckerlies und / oder Markleckerlies ab

Gruß Claudia
Elbdeern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2012, 13:25   #28
apfelbabs
 
Benutzerbild von apfelbabs
 
Registriert seit: 01.04.2009
Ort: im lieblichen Kraichgau/Baden-Württemberg
Standard

Ich nutz das schlechte Wetter aus und mach unter anderem Hundeleckerle. Könnte man die auch im Dörrautomaten machen? Für heute mach ich sie im Backofen, denn ich hab mir grad eben erst die nötigen Paraflexbögen für den Sedona bestellt.

Liebe Grüße
Barbara
__________________
Liebe Grüße
Barbara

Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen. John Lennon
apfelbabs ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
backen, dinkel, hack, hund, hundefutter, hundekekse, leckerli, möhren, rinderhack

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) by Virus Culinarius. Alle Rezepte unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen zum privaten Gebrauch kopiert, jedoch in keiner Form an anderer Stelle veröffentlicht werden.