Virus Culinarius  

Zurück   Virus Culinarius > Rund um den Zaubertopf > Backen > Brot

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.08.2009, 22:50   #1
klaus69
 
Benutzerbild von klaus69
 
Registriert seit: 07.01.2009
Ort: 12689 Berlin
Standard Karottenbrot nach Schweizer Rezept

Karottenbrot nach Schweizer Rezept für 1 Brot

Zutaten:


200 g Möhren, gereinigt, geschält, in TM-gerechten Stücken
½ Quader Hefe
2 TL Rohrohrzucker
125 ml Milch
280 g Weizenmehl Type 1050
150 g Roggenmehl
1 TL Salz
1 TL getr. Zitronengras
25 g Butter
1 Eiweiß
1 TL Rapsöl zum Einpinseln der Backform
1 Eigelb
Hirseflocken

Zubereitung:
  • Möhren zerkleinern 10 sek / - / Stufe 6
  • Hefe, Zucker, Milch dazu Linkslauf :xLL: / 3 min / 37° / Stufe 1
  • Mehle, Salz, Zitronengras, Butter, Eiweiß 3 min / - / Teigstufe
  • Backofen vorheizen auf 50° und Backform (ich nehme Silikonformen; hier Frankfurter Kranz) einölen
  • Teig in Backform drücken und im vorgeheizten Ofen 30 Minuten gehen lassen
  • Aufgegangenen Teig mit Gabel gleichmäßig einstechen, mit Eigelb bestreichen und Hirseflocken darüber streuen; Flocken mit Pinsel festdrücken
  • 30 min / 160 ° / Ober-/Unterhitze; dann Brot aus Form kippen und umgekehrt 20 min / 210° / Ober-/Unterhitze fertig backen
Quelle: Dambach AG Schweiz / Rezept Rüeblibrot
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Perfekter-Teig-im-Thermomix-SANY10349-ps1.JPG (96,6 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg Karottenbrot-nach-Schweizer-Rezept-SANY10360+ps2.JPG (98,5 KB, 66x aufgerufen)
__________________
Beste / Herzliche / Liebe Grüße
Klaus - der Küchenzauberer


Johann Wolfgang von Goethe: „Das Essen soll zuerst das Auge erfreuen und dann den Magen.“



klaus69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2009, 08:24   #2
Agatha
 
Benutzerbild von Agatha
 
Registriert seit: 07.05.2008
Ort: Sauerland / MK
Standard

Wenn ich jetzt Möhren hier hätte, würde ich sofort losbacken!
Aber so muss das Brot noch ein bisschen warten. Gebacken wird es auf jeden Fall.
__________________
Liebe Grüße
Agatha

Der frühe Vogel kann mich mal...
Agatha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2009, 09:32   #3
buschlady
 
Benutzerbild von buschlady
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Nordfriesland
Standard

Moin ,

als kleinen Tip, ich würde noch ein wenig Mais dazu geben

So ist das Rüblibrot was es beim Bäcker gibt,mega lecker und hält toll frisch

Liebe Grüße
Moni
__________________
Liebe Grüße
Monica

Aufbruch
Jede Brücke,die du überquerst,ist eine Chance auf einen neuen Anfang
buschlady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2009, 10:16   #4
klaus69
 
Benutzerbild von klaus69
 
Registriert seit: 07.01.2009
Ort: 12689 Berlin
Standard

Zitat:
Zitat von buschlady Beitrag anzeigen
Moin ,

als kleinen Tip, ich würde noch ein wenig Mais dazu geben

So ist das Rüblibrot was es beim Bäcker gibt,mega lecker und hält toll frisch

Liebe Grüße
Moni
Morjen,
danke, Moni, für diesen Tipp - beim nächsten Mal.
__________________
Beste / Herzliche / Liebe Grüße
Klaus - der Küchenzauberer


Johann Wolfgang von Goethe: „Das Essen soll zuerst das Auge erfreuen und dann den Magen.“



klaus69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2018, 16:55   #5
Hobbit
 
Benutzerbild von Hobbit
 
Registriert seit: 06.02.2016
Ort: Lüneburger Heide
Standard

Die Brotbackzeit kommt bestimmt...
__________________
Liebe Grüße Bärbel

Es gibt einiges, worauf ich in der Küche verzichten könnte, der Thermomix gehört nicht dazu...
Hobbit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
brot, hefeteig, hirseflocken, karotten, möhren, wurzeln, zitronengras

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) by Virus Culinarius. Alle Rezepte unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen zum privaten Gebrauch kopiert, jedoch in keiner Form an anderer Stelle veröffentlicht werden.