Virus Culinarius  

Zurück   Virus Culinarius > Rund um den Zaubertopf > Brotaufstriche > süß

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2011, 22:54   #1
Andrea
 
Benutzerbild von Andrea
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: Extertal
Standard Apfelgelee aus Apfelsaft vom Streuobst/Fallobst

Apfelgelee aus Apfelsaft vom Streuobst/Fallobst

Zutaten:
380 g Apfelsaft --> Klick mich
30 g frischer Zitronensaft
500 g Gelierzucker 1:1

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in den Mixtopf geben 7 Min./Varoma/Stufe 2/Garkörbchen als Spritzschutz auf den Mixtopdeckel stellen.
Anmerkung: Apfelgelee muss nur 1 Minute sprudelnd kochen !

Liebe Grüße Andrea
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg comp_Apfelgelee.jpg (48,8 KB, 41x aufgerufen)
__________________
„Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit."
Die Weltgesundheitsorganisation, kurz WHO, versteht darunter den Zustand völligen körperlichen, geistigen und seelischen Wohlbefindens.

Geändert von Andrea (07.09.2011 um 22:56 Uhr)
Andrea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2011, 22:28   #2
Brigitte
 
Benutzerbild von Brigitte
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: NRW/OWL
Standard

Jeder Löffel dieses Apfelgelees wird für mich ganz kostbar sein, liebe Andrea: hergestellt aus selbst geernteten Äpfeln und aus danach selbstgemachtem Apfelsaft.

Da hat man eine ganz andere Beziehung dazu, als wenn man Äpfel, Apfelsaft und Apfelgelee einfach kauft.


(In eines der Apfelgeleegläser habe ich übrigens noch ein paar frische Minzblättchen hineingegeben; kann mir vorstellen, dass die Minznote ganz gut zum Apfelgelee passt).
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Apfelgelee aus eigener Ernte.jpg (91,2 KB, 15x aufgerufen)
__________________
Liebe Grüße,
Brigitte

Freundliche Worte kosten nichts - und bringen viel (Blaise Pascal)

Geändert von Brigitte (10.09.2011 um 23:59 Uhr)
Brigitte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2011, 23:55   #3
Andrea
 
Benutzerbild von Andrea
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: Extertal
Standard

Liebste Brigitte,

gute Idee mit den Minzblättchen, probiere ich auch aus.

Dieses Gefühl der eigenen Herstellung kenn und genieße ich auch --> früher auch bei selbstgestrickten Pullis --> einige Knäul Wolle und daraus wurde tatsächlich ein tragbarer Pulli etc...

@1 Minute sprudelnd kochen reicht --> stimmts ?!

Liebe Grüße Andrea
__________________
„Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit."
Die Weltgesundheitsorganisation, kurz WHO, versteht darunter den Zustand völligen körperlichen, geistigen und seelischen Wohlbefindens.
Andrea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2011, 00:04   #4
Brigitte
 
Benutzerbild von Brigitte
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: NRW/OWL
Standard

OT : das mit den Knäueln Wolle, aus denen sich dann Pullis entwickeln, kenne ich (von früher) auch noch. Habe auch noch ein paar dieser Exemplare aus nostalgia verwahrt, so zwei süße Max-und-Moritz-Pullöverchen für meine Töchter.

Zurück zum Apfelgelee: da auf meiner Gelierzuckerpackung bei den Angaben für's Gelee, respektive Apfelgelee, nichts anderes vermerkt war (so wie bei Deiner Sorte) habe ich die dort angegebenen 4 Minuten sprudelnd gekocht.
__________________
Liebe Grüße,
Brigitte

Freundliche Worte kosten nichts - und bringen viel (Blaise Pascal)
Brigitte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2011, 00:19   #5
Andrea
 
Benutzerbild von Andrea
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: Extertal
Standard

*grins* so hab ich es mir gedacht

...von hier hab ich meine (1 Minute) Angaben --> Klick mich
....bin so gespannt, wie es Dir schmeckt
__________________
„Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit."
Die Weltgesundheitsorganisation, kurz WHO, versteht darunter den Zustand völligen körperlichen, geistigen und seelischen Wohlbefindens.

Geändert von Andrea (11.09.2011 um 00:26 Uhr)
Andrea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2011, 12:41   #6
Bella Donna
 
Benutzerbild von Bella Donna
 
Registriert seit: 02.06.2008
Standard

Hallo,
morgen werde ich mich mal auf die Socken machen und bei uns in der Gemeindeverwaltung nachfragen, welche Streuobstwiesen nicht mehr bewirtschaftet werden und mich dann hoffentlich mit ganz vielen Äpfeln bepackt auf den Heimweg machen können. Bei unseren zwei Apfelbäumen, die bei unserem Schopf stehen, haben sich diebische Elstern drüber hergemacht. Wenn ich die erwischt hätte, ich glaub denen hätte ich einige Äpfel an den Kopf gedonnert. Sowas kann ich überhaupt nicht ab - einfach abernten und die Teile hätten eh noch etwas gebraucht. Da habe ich absolut kein Verständnis dafür. Junior hat sich schon gewundert, dass die Wiese so platt gefahren war - aber an die Äpfel hat er nicht gedacht. Einige ganz oben hängen noch - das wird vielleicht noch für ein, zwei Varomafuhren reichen.
__________________
Viele Grüße

Bella Donna





"Die schönste Freude erlebt man immer da, wo man sie am wenigsten erwartet." Antoine de Saint Exupéry
Bella Donna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2011, 20:39   #7
Brigitte
 
Benutzerbild von Brigitte
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: NRW/OWL
Standard

Zitat:
Zitat von Andrea
...von hier hab ich meine (1 Minute) Angaben --> Klick mich
Das ist ja workshopmäßig, diese Anleitung (könnte man glatt da einstellen, so als generelle Anleitung für's Geleekochen). Und da hast Du Recht: da Äpfel ja auch zu den pektinhaltigen Früchten zählen, reicht das ja dann wohl auch mit der einen Minute kochen. (Wobei mir das zu riskant war, das mit diesem kostbaren Apfelsaft auszuprobieren . Werde ich mal mit gekauftem Apfelsaft ausprobieren).

Zitat:
Zitat von Andrea
....bin so gespannt, wie es Dir schmeckt
Sehr gut, Andrea! Jeder Löffel Apfelgelee auf dem selbstgebackenen Brot...... ein Genuß!
__________________
Liebe Grüße,
Brigitte

Freundliche Worte kosten nichts - und bringen viel (Blaise Pascal)
Brigitte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2015, 15:30   #8
DaniOTeam
 
Registriert seit: 11.03.2014
Standard Einfach (und) lecker!!!

Hallo, habe gerade die nächste Ration Apfelgelee nach diesem Rezept gekocht. Super lecker! Und das Entsaften mit dem Tm klappt auch prima!

Liebe Grüße, Dani
DaniOTeam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2015, 17:33   #9
guggy
 
Benutzerbild von guggy
 
Registriert seit: 09.05.2009
Standard

Juhu,

Habe gestern Gelee gekocht .. Bzw. habe es versucht

Ist viel zu flüssig geblieben.

Kann ich es nochmal kochen?
__________________
Liebe Grüße Guggy

Das Leben ist schön ....
guggy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) by Virus Culinarius. Alle Rezepte unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen zum privaten Gebrauch kopiert, jedoch in keiner Form an anderer Stelle veröffentlicht werden.