Virus Culinarius  

Zurück   Virus Culinarius > Rund um den Zaubertopf > Backen > Plätzchen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.12.2012, 20:33   #1
Andrea
 
Benutzerbild von Andrea
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: Extertal
Standard Lebkuchenherzen mit Bonbon-Leuchtfenstern

Lebkuchenherzen mit Bonbon-Leuchtfenstern

Zutaten für 2 mit Backpapier ausgelegte Bleche

Lebkuchengewürze:
1 TL ganze Nelken
1 Kardamomkapsel
2 Sternanis
1 Stange Zimt (alternativ --> 1 Tütchen fertiges Lebkuchengewürz)

75 g Zucker
125 g Honig
75 g Butter
1 Prise Salz
370 g 405er Weizenmehl
1 Päckchen Weinstein-Backpulver
1 Ei
Farbige Bonbons
wichtig ohne Füllung! z.B von Rewe-Eigenmarke --> Früchte Vielfalt

Zubereitung:
  • Backofen vorheizen auf 180°C!
  • Zucker & Lebkuchengewürze in den Mixtopf geben 20 Sek./Stufe 10 pulverisieren.
  • Honig, Butter & Salz in den Mixtopf geben 5 Min./50°C/Stufe 2 erwärmen.
  • Mehl, Backpulver & Ei zugeben2 Min./Knetstufe.
  • Den Teig ausrollen (ca. 1/2 cm dick) und große Herzen ausstechen, ein kleines Herzchen in dem großen Herz ausstechen.
  • Dann die "gelochten" Herzen für ca. 6 Min. bei 180°C backen. Den Backofen nochmals öffnen und in das kleine (offene) Herzchen
    ein Bonbon legen und nochmals für ca. 6 Min. bei 180°C fertig backen.
  • Das Bonbon schmilzt im Ofen und sieht dann wie ein kleines Fenster aus, erst etwas auskühlen lassen, bevor die Kekse vom Backblech genommen werden.
    Wer die Herzen aufhängen möchte, sticht 2 Löcher für das Bändchen z.B. mit einem Teelöffelstiel, dabei den Teelöffelstiel drehen
Quelle --> Klick mich

Liebe Grüße Andrea
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg comp_Leuchtende Lebkuchenherzen.jpg (70,0 KB, 57x aufgerufen)
__________________
„Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit."
Die Weltgesundheitsorganisation, kurz WHO, versteht darunter den Zustand völligen körperlichen, geistigen und seelischen Wohlbefindens.

Geändert von boqueria (01.12.2012 um 21:54 Uhr)
Andrea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2012, 23:39   #2
Daggi
 
Benutzerbild von Daggi
 
Registriert seit: 14.05.2008
Ort: Velbert,NRW
Standard

Toll Andrea.

muss mir nur noch die Förmchen dafür kaufen.
__________________
Liebe Grüße Daggi.

Auch nach schlechten Tagen geht die Sonne auf.
Daggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 08:34   #3
lady1983
 
Registriert seit: 14.08.2009
Standard

Das ist so eine tolle Idee! Ich hab sie vor ein paar Tagen schon auf einem Blog entdeckt und hab die Bonbons schon daheim

Ich hab nur keine Förmchen zum ausstechen.

Hier hatte ich meins her.

http://berlinerluftinhamburg.blogspo...nanhanger.html

Mit normalen Plätzchenausstechern wird das nicht gehen oder? :-(

Lg
Lady
__________________
Lg Lady
lady1983 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 10:45   #4
Penny Lane
 
Benutzerbild von Penny Lane
 
Registriert seit: 19.08.2009
Ort: im Werdenfelser Land
Frage

Hallo Lady,
ich nehme meine normalen Förmchen. In den alten Ausstechersets von Tupper (?) sind Herzen, Sterne und Blumen in verschiedenen Größen.

Andrea, ich hab da noch mal 'ne Frage
schau mal bitte auf das Foto - nach 1 Min/Stufe 10 sehen meine Gewürze so aus. Ich werde jetzt noch einmal 1 Min/Stufe 10 zugeben und notfalls die harten Kardamomkapselreste und die größeren Zimtstangenstückchen aussortieren.
Ob ich ein neues Messer brauche?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Lebkuchengewürzmischung.jpg (69,8 KB, 22x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße aus dem Süden
Penny Lane
-Archimagirus-

Ich habe keine Macken, das sind 'Special Effects'
Penny Lane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 12:09   #5
lady1983
 
Registriert seit: 14.08.2009
Standard

Wird das dann nicht zu viel Bonbonmasse pro Lebkuchen?
__________________
Lg Lady
lady1983 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 12:55   #6
lady1983
 
Registriert seit: 14.08.2009
Standard

Ich hab die erste Ladung grad aus dem Ofen. Mit den Tupperausstechern gefällt mir das ganze nicht wirklich. Die Herzen/Sterne sind zu klein, ich wollt die eigentlich aufhängen, aber da kann ich dann kein Loch mehr rein machen.

Die Bonbons schmelzen gut, allerdings sind sie nach den angegeben 2. 6 Minuten noch nicht geschmolzen gewesen.
Die 2. Ladung ist grad drin, da hab ich die Bonbons gleich mti in den Ofen. Schaut besser aus. :-)

Lg
Lady
__________________
Lg Lady
lady1983 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 13:12   #7
Penny Lane
 
Benutzerbild von Penny Lane
 
Registriert seit: 19.08.2009
Ort: im Werdenfelser Land
Standard

So, ich brauche kein neues Messer, ich brauchte nur ein Brillenputztuch!
Hätte ich die Gewürze mit dem Zucker in den TM gegeben, wäre die Frage gar nicht erst aufgetaucht.
Gelbe und rosa Bonbons hatte ich nicht genügend da. Aber im letzten Eck der Schublade lag noch eine Tüte mit Kräuterbonbons. Die mußten dran glauben und ich bin total begeistert von dem Geschmack.
Ganz zum Schluß habe ich zwei Bonbons 'zertrümmert' und dann mit dem Spieß ein Muster durch den flüssigen Bonbon gezogen. Das kann man sicher noch optimieren.
Herzlichen Dank, liebe Andrea für diese Idee, die mir tausend mal besser gefällt, als das von Dir verlinkte Originalrezept. (Ich möchte doch nicht erst morgen backen, sondern sofort )
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Dinkel-VK-Lebkuchenfenster-1.jpg (88,9 KB, 34x aufgerufen)
Dateityp: jpg Dinkel-VK-Lebkuchenfenster-2.jpg (85,2 KB, 35x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße aus dem Süden
Penny Lane
-Archimagirus-

Ich habe keine Macken, das sind 'Special Effects'
Penny Lane ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) by Virus Culinarius. Alle Rezepte unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen zum privaten Gebrauch kopiert, jedoch in keiner Form an anderer Stelle veröffentlicht werden.