Virus Culinarius  

Zurück   Virus Culinarius > Rund um den Zaubertopf > Backen > Plätzchen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.05.2012, 14:42   #1
Susanne
 
Benutzerbild von Susanne
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: südlich von Hamburg
Standard Studentenfutterkekse mit veganer Variante

Studentenfutterkekse

Zutaten:

200 g Studentenfutter,
250 g Dinkel, frisch und fein gemahlen
1 Ei
50 g Agavendicksaft
40 g Butter
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
1 Prise Salz

Zubereitung:
  • Studentenfutter in den TM geben, 15 Sek./Stufe 10 fein mixen.
  • Alle andere Zutaten zufügen und 15 Sek./Stufe 6 vermischen.
  • Teig zu einer Rolle formen und in ca. 7mm dicke Scheiben schneiden.
  • Auf ein Backblech mit Backfolie legen und 12 Minuten bei 175°C Umluft backen.
Die Kekse sind nicht über süß, aber lecker als Knabberei zwischen durch.


Vegane Varinate:

Zutaten:

200 g Studentenfutter
250 g frisch gemahlener Dinkel, mehlfein
50 g Agavendicksaft
40 g Cashewmus
60 g Wasser
2 TL Backpulver
1 TL Zimt
1 Prise Salz

Zubereitung:
  • Studentenfutter in den TM geben, 15 Sek./Stufe 10 fein mixen.
  • Alle andere Zutaten zufügen und 15 Sek./Stufe 6 vermischen.
  • Teig zu einer Rolle formen und in ca. 7mm dicke Scheiben schneiden.
  • Auf ein Backblech mit Backfolie legen und 12 Minuten bei 175°C Umluft backen.

Edit: Auch für diese Kekse das Urteil meiner drei Testesserinnen. Staubtrocken, da fehlt der Schokoüberzug. So sind auch diese Kekse eher etwas für den robusten Genuss!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Studentenfutterkeks mit Mütze.jpg (75,3 KB, 54x aufgerufen)
__________________
Liebe Grüße von Susanne
TM 31, Stöckli, 6,5l Crocky, Pampered Chef

Ich kann keine 100 jährigen Eichen pflanzen.



Geändert von Susanne (04.04.2016 um 11:53 Uhr) Grund: Foto eingefügt
Susanne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2012, 21:18   #2
Penny Lane
 
Benutzerbild von Penny Lane
 
Registriert seit: 19.08.2009
Ort: im Werdenfelser Land
Standard

Liebe Susanne,
also wir fanden auch diese Kekse lecker - vor allem nicht so süß!
Die 'Cappuchino' war oben drauf total lecker.
Eine Schokoglasur hat uns überhaupt nicht gefehlt. Vielleicht mußten die Kekse einfach einen Taq durchziehen!
__________________
Viele Grüße aus dem Süden
Penny Lane
-Archimagirus-

Ich habe keine Macken, das sind 'Special Effects'
Penny Lane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2012, 07:39   #3
Rena
 
Benutzerbild von Rena
 
Registriert seit: 08.11.2009
Ort: Großraum Hamburg
Standard

Liebe Susanne,
das ist genau so ein Keksrezept, wonach ich Ausschau halte, ohne so viel Zucker, Fett und Ei. Das würde sehr gut zu meiner nachmittäglichen Tasse Kaffee passen. Nur mit dem Studentenfutter habe ich ein kleines Problem. Ich gehe nicht davon aus, dass Du das fertig kaufst. Es setzt sich doch zusammen aus Rosinen, Nüssen und Haferflocken, oder welche Mischung nimmst Du?
__________________
Liebe Grüße von Rena

Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muss man es aber vorwärts!
Rena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2012, 09:02   #4
Susanne
 
Benutzerbild von Susanne
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: südlich von Hamburg
Standard

Moin Rena,

doch, diese Packung war gekauft, aber du kannst 100g einer Nussmischung nehmen und 100g getrocknete Früchte, ich denke es kommt nicht so sehr darauf an, welche Nüsse oder Früchte es sind. Haferflocken und ähnliches sind nicht darin.

Es gibt noch jemanden, der die Kekse mag. Liska.
__________________
Liebe Grüße von Susanne
TM 31, Stöckli, 6,5l Crocky, Pampered Chef

Ich kann keine 100 jährigen Eichen pflanzen.


Susanne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2012, 16:12   #5
Rena
 
Benutzerbild von Rena
 
Registriert seit: 08.11.2009
Ort: Großraum Hamburg
Standard

Vielen Dank Susanne, damit komme ich dann wohl klar. Und wenn Liska die Kekse auch mag, kann ja nicht mehr viel schief gehen.
__________________
Liebe Grüße von Rena

Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muss man es aber vorwärts!
Rena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2012, 17:28   #6
Susanne
 
Benutzerbild von Susanne
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: südlich von Hamburg
Standard

Rena,

eben habe ich noch ein Konfekt gemacht, was Dir schmecken könnte. Mal sehen, ob ich heute noch ein Foto zu stande bekomme.
__________________
Liebe Grüße von Susanne
TM 31, Stöckli, 6,5l Crocky, Pampered Chef

Ich kann keine 100 jährigen Eichen pflanzen.


Susanne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 15:53   #7
Rena
 
Benutzerbild von Rena
 
Registriert seit: 08.11.2009
Ort: Großraum Hamburg
Standard

Hallo Susanne,

habe heute Deine Kekse gebacken, leicht abgewandelt. Ich hatte 65 g seit einem halben Jahr abgelaufene Schokolade Trauben Cashew. Eigentlich hatte ich die zum Verschenken gekauft, weil es von jemandem die Lieblingsschokolade ist, aber es hat sich dann nicht ergeben. Das gerade erreichte Übergewicht für ein Auslandspaket hätte die Portokosten unverhältnismäßig in die Höhe getrieben.

Also, durch die Schokolade habe ich den Agavendicksaft weggelassen. Nach der ersten Teigherstellung erschien es mir sehr krümelig und ich habe noch 30 g Butter zusätzlich hinzugefügt. Es war dann aber immer noch nicht möglich, eine Rolle zu formen. Dann habe ich den Teig erst mal 45 Minuten ruhen lassen, aber auch damit war keine Rolle erreichbar. Es krümelte weiterhin. Nur nebenbei, durch dieses Krümeln kam der Teig aber wunderbar aus dem Mixtopf. Dann habe ich kleine Kugeln geformt. Das ging besser.

Resümee: Mir schmecken sie sehr gut. Ich füge ein Bild bei, auch wenn die fertigen Kugeln etwas eigenartig aussehen. In Wirklichkeit sind sie ja kleiner und die Risse sehen auch nicht wie Krater aus, wie auf dem Foto. Auch wenn ich die Kugel einmal in der Mitte durchbeiße, krümelt sie nicht auseinander. Ich kann mir gut vorstellen, diese Kekse noch mal originalgetreu nach Deinem Rezept zu backen. Es ist ein sehr schnelles und einfaches Rezept, wenn frau sich an die Vorgaben hält.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg RIMG0003.jpg (98,7 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg RIMG0004.jpg (96,1 KB, 17x aufgerufen)
__________________
Liebe Grüße von Rena

Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muss man es aber vorwärts!
Rena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 18:56   #8
Susanne
 
Benutzerbild von Susanne
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: südlich von Hamburg
Standard

Moin Rena,

die sehen doch zum Anbeissen aus! Grad heute habe ich an die Kekse gedacht und überlegt, wie ich sie vegan abwandeln könnte. Mit Schokolade stelle ich sie mir auch lecker vor! Ich habe hier 100% Schokolade, davon könnte ich auch mal etwas hinein geben!
__________________
Liebe Grüße von Susanne
TM 31, Stöckli, 6,5l Crocky, Pampered Chef

Ich kann keine 100 jährigen Eichen pflanzen.


Susanne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 19:39   #9
Rena
 
Benutzerbild von Rena
 
Registriert seit: 08.11.2009
Ort: Großraum Hamburg
Standard

Danke für Deinen Zuspruch, liebe Susanne. Die Schokolade ist verwertet und die Kekse schmecken mir sehr gut. So habe ich für die nächste Zeit eine kleine Süssigkeit zu meinem Nachmittagskaffee. Da drücke ich schon mal ein Auge zu, obwohl ich die verwendete Schokolade für mich nicht kaufen und auch pur nicht essen würde. Obwohl die Zutaten sich mit "Bio" auszeichneten, war doch die erste Zutat Zucker. Na ja, auf die Menge verteilt geht es dann. Aber das Rezept mache ich auf jeden Fall wieder, weil es wirklich kein Aufwand ist. Vielen Dank dafür.
__________________
Liebe Grüße von Rena

Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muss man es aber vorwärts!
Rena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 07:55   #10
Rena
 
Benutzerbild von Rena
 
Registriert seit: 08.11.2009
Ort: Großraum Hamburg
Standard

Moin Susanne,

eine Nacht drüber geschlafen: So viel fehlt doch nicht mehr zu einer veganen Version. Öl statt Butter und für einen schokoladigen Geschmack etwas Kakao. Obwohl, ich bräuchte den schokoladigen Geschmack nicht und wenn überhaupt, dann nur dezent. Ach ja, das Ei habe ich übersehen. Da gibt es hier, glaube ich, einen ganzen Thread über Ei-Ersatz. Damit hätte ich wahrscheinlich wieder ein Problem. Jedenfalls bin ich sehr gespannt auf Deine Kreativität.
__________________
Liebe Grüße von Rena

Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muss man es aber vorwärts!
Rena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 11:24   #11
Susanne
 
Benutzerbild von Susanne
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: südlich von Hamburg
Standard

Hi Rena,

ich muss jetzt erst mal neuen Dinkel kaufen. Der steht hier sonst Säcke weise rum, aber jetzt habe ich ihn heute bis zum letzten Korn aufgebraucht! Ich bin die letzten zwei Wochen sehr aus meiner Routine rausgefallen, weil ich zusehen musste, wie die Große zu ihrem Praktikumsplatz und zurück kam. Und das war in der exakt anderen Richtung, als der Biohof.

Morgen wird Dinkel gekauft!

Und ich werde den Schokogeschmack auch weg lassen und erst mal vegan experimentieren. Bei dem Öl stellt sich mir die erste Frage, welches nehme ich? Es sollte möglichst neutral sein, Distelöl? Das muss ich dann auch besorgen. Das Rapsöl was ich habe schmeckt sehr nussig, das könnte auch passen. Ein anderes Mal werde ich sie vielleicht mit Schoki testen.

Wegen des Eis werde ich auch mal sehen, ob ich das mit dem Leinsamenansatz ersetze, den hat Tebasile irgendwann eingestellt, der hat mir schon öfter gute Dienste geleistet. Geschmacklich passt das auch gut. Die Frage ist ja auch: wie nötig ist das Ei?
__________________
Liebe Grüße von Susanne
TM 31, Stöckli, 6,5l Crocky, Pampered Chef

Ich kann keine 100 jährigen Eichen pflanzen.


Susanne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 16:34   #12
Rena
 
Benutzerbild von Rena
 
Registriert seit: 08.11.2009
Ort: Großraum Hamburg
Standard

Hi Susanne,

fühle Dich bitte von mir wegen des veganen Rezeptes nicht unter Druck gesetzt. Bei mir würde es ganz lange dauern.

Ich habe ein Käsekuchen-Rezept mit Öl, an das ich mich noch nie herangetraut habe. Allerdings steht dort auch nur "Öl ohne Geschmack". Mir würde als neutrales Öl auch nur Distelöl einfallen, das ich früher immer benutzt habe. Aber Dein nussiges Rapsöl hört sich fast noch besser an. Zu Eiersatz habe ich überhaupt keine Idee. Krümelig war der Teig ja nun schon mit Ei, vielleicht kann man es tatsächlich weg lassen?

Also, gut Ding will Weile haben.
__________________
Liebe Grüße von Rena

Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muss man es aber vorwärts!
Rena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 18:20   #13
Susanne
 
Benutzerbild von Susanne
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: südlich von Hamburg
Standard

Rena,

Du drängelst mich nicht! Ich überlege für Freitag! Ich mag es eh gerne auch vegan, muss aber nicht unbedingt sein, aber ich bin bei einer Veranstaltung und weiß, dass eine junge Frau dort vegan lebt. Ich würde ihr gerne was Gutes tun und Kekse backen die sie auch ißt.
__________________
Liebe Grüße von Susanne
TM 31, Stöckli, 6,5l Crocky, Pampered Chef

Ich kann keine 100 jährigen Eichen pflanzen.


Susanne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 21:45   #14
Rena
 
Benutzerbild von Rena
 
Registriert seit: 08.11.2009
Ort: Großraum Hamburg
Standard

Dann bin ich schon sehr gespannt, liebe Susanne!
__________________
Liebe Grüße von Rena

Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muss man es aber vorwärts!
Rena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 16:06   #15
Coffein
 
Registriert seit: 03.12.2008
Standard

Hallo,

zum Backen nehme ich Walnussöl.
__________________
LG - Coffein

Ich sehe das Neue nahen, es ist das Alte.
Bertolt Brecht
Coffein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 09:55   #16
Susanne
 
Benutzerbild von Susanne
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: südlich von Hamburg
Standard

Moin!

Coffein! Wie schön dich zu lesen! Walnussöl ist auch ein super Idee!

Ich habe noch keine Kekse gebacken, die Zeit wurde mal wieder zu knapp. Aber heute hoffen ich auf stundenlanges Backen in der Küche!
__________________
Liebe Grüße von Susanne
TM 31, Stöckli, 6,5l Crocky, Pampered Chef

Ich kann keine 100 jährigen Eichen pflanzen.


Susanne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2014, 10:01   #17
Rena
 
Benutzerbild von Rena
 
Registriert seit: 08.11.2009
Ort: Großraum Hamburg
Standard

Moin,

habe gestern zu einer Feier Kirschen und Erdbeeren in Kuvertüre getunkt mitgenommen. Für die Verwertung der Reste an Schokolade kam mir dieses Rezept in den Sinn. Wie gut, dass hier auch meine Erfahrungen von Anfang 2013 festgehalten sind.
__________________
Liebe Grüße von Rena

Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muss man es aber vorwärts!
Rena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2016, 11:50   #18
Susanne
 
Benutzerbild von Susanne
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: südlich von Hamburg
Standard

Moin!

Ich habe sie heute in der veganen Variante gebacken, die ich oben einfüge, Foto kommt, aber der Unterschied ist nicht wirklich zu sehen.
__________________
Liebe Grüße von Susanne
TM 31, Stöckli, 6,5l Crocky, Pampered Chef

Ich kann keine 100 jährigen Eichen pflanzen.



Geändert von Susanne (04.04.2016 um 11:55 Uhr)
Susanne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2016, 10:06   #19
Penny Lane
 
Benutzerbild von Penny Lane
 
Registriert seit: 19.08.2009
Ort: im Werdenfelser Land
Standard

Hallo Susanne,
Danke für die Variation
übrigens: wenn im Studentenfutter Rosinen sind, würde ich Liska diese Kekschen nicht geben ....
__________________
Viele Grüße aus dem Süden
Penny Lane
-Archimagirus-

Ich habe keine Macken, das sind 'Special Effects'
Penny Lane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2016, 11:24   #20
Susanne
 
Benutzerbild von Susanne
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: südlich von Hamburg
Standard

Nein, bekommt sie auch nicht, sie hatte sich damals einen geklaut, freches Tier.

__________________
Liebe Grüße von Susanne
TM 31, Stöckli, 6,5l Crocky, Pampered Chef

Ich kann keine 100 jährigen Eichen pflanzen.


Susanne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2016, 17:13   #21
Blanka
 
Benutzerbild von Blanka
 
Registriert seit: 19.06.2008
Ort: bei Flensgurk
Standard

Leckerst!!

Bei lidl gibts exotic-Studentenfutter, falls mal jemand varriieren möchte, fand ich sehr lecker!!

Danke Dir fürs Rezept, Susanne!
__________________


Nicht, weil es schwer ist, wagen wir es nicht,
sondern, weil wir es nicht wagen, ist es schwer.
Seneca
Blanka ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
agavendicksaft, backen, dinkel, eifrei, kekse, studentenfutter, vegan, vegetarisch, vollwert

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) by Virus Culinarius. Alle Rezepte unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen zum privaten Gebrauch kopiert, jedoch in keiner Form an anderer Stelle veröffentlicht werden.